[ - Collapse All ]
umlernen  

ụm|ler|nen <sw. V.; hat>:

1. sich durch erneutes Lernen (1) umstellen: bereit sein umzulernen.


2.etw. anderes, einen anderen Beruf, eine andere Methode o. Ä. lernen (2) .
umlernen  


1. anders herangehen, die Dinge neu begreifen, sich in einen Lernprozess begeben, seine Auffassungen revidieren, seine Denkweise verändern, umdenken, sich umgewöhnen, sich umstellen.

2. sich beruflich neu orientieren/umorientieren/umstellen/verändern, einen anderen Beruf erlernen, umschulen; (ugs.): umsatteln, umsteigen.

[umlernen]
[lerne um, lernst um, lernt um, lernen um, lernte um, lerntest um, lernten um, lerntet um, lernest um, lernet um, lern um, umgelernt, umlernend, umzulernen]
umlernen  

ụm|ler|nen <sw. V.; hat>:

1. sich durch erneutes Lernen (1) umstellen: bereit sein umzulernen.


2.etw. anderes, einen anderen Beruf, eine andere Methode o. Ä. lernen (2).
umlernen  

[sw. V.; hat]: 1. sich durch erneutes Lernen (1) umstellen: bereit sein umzulernen. 2. etw. anderes, einen anderen Beruf, eine andere Methode o.Ä. lernen (2).
umlernen  

umlernen, umschulen
[umschulen]
umlernen  

v.
<V.i.; hat> lernen, etwas in anderer Weise zu tun, eine Sache anders lernen
['um|ler·nen]
[lerne um, lernst um, lernt um, lernen um, lernte um, lerntest um, lernten um, lerntet um, lernest um, lernet um, lern um, umgelernt, umlernend, umzulernen]