[ - Collapse All ]
umnehmen  

ụm|neh|men <st. V.; hat> (ugs.): sich etw. umlegen, umhängen: einen Mantel, eine Stola u.
umnehmen  

ụm|neh|men (ugs.); sie hat eine Decke umgenommen
umnehmen  

ụm|neh|men <st. V.; hat> (ugs.): sich etw. umlegen, umhängen: einen Mantel, eine Stola u.
umnehmen  

[st. V.; hat] (ugs.): sich etw. umlegen, umhängen: einen Mantel, eine Stola u.
umnehmen  

v.
<V.t. 187; hat; umg.> sich umhängen, sich über die Schultern hängen; einen Mantel, einen Schal ~
['um|neh·men]
[nehme um, nimmst um, nimmt um, nehmen um, nehmt um, nahm um, nahmst um, nahmen um, nahmt um, nehmest um, nehmet um, nähme um, nähmest um, nähmen um, nähmet um, nimm um, umgenommmen, umnehmend, umzunehmen]