[ - Collapse All ]
umschließen  

um|schlie|ßen <st. V.; hat>:

1.a) umzingeln, einschließen: die Stadt wurde umschlossen;

b)umgeben [u. einschließen]; sich um jmdn., etw. schließen.



2.a)mit den Armen, Händen usw. umfassen: jmdn. [mit beiden Armen] fest u.;

b)(von Armen, Händen usw.) umfassen: jmds. Finger umschließen etw. ganz fest.



3.einschließen, in sich begreifen, zum Inhalt haben.
umschließen  


1. a) einkreisen, einschließen, einzingeln, umstellen, umzingeln; (bildungsspr. veraltend): zernieren; (bes. Milit.): einkesseln.

b) abgrenzen, abschließen, begrenzen, die Grenze bilden, eingrenzen, einschließen, fassen, umfassen, umgeben, umgrenzen, umrahmen.

2. a) drücken, schlingen, umarmen, umfassen, umschlingen; (geh.): umfangen.

b) sich herumschlingen, sich klammern, sich krallen, sich legen, sich schlingen, umfassen, umgreifen, umschlingen, umspannen, sich wickeln.

3. einbeziehen, einschließen, enthalten, in sich bergen/haben/tragen, umfassen, umspannen, zum Inhalt haben; (geh.): einbegreifen, innewohnen; (bildungsspr.): immanieren, implizieren, involvieren; (veraltend): in sich begreifen; (bildungsspr., Fachspr.): inkludieren; (Papierdt.): beinhalten.

[umschließen]
[schließe um, schließt um, schließen um, schloss um, schloß um, schlossest um, schloßt um, schlosst um, schlossen um, schließest um, schließet um, schlösse um, schlössest um, schlössen um, schlösset um, schließ um, schlossen, umschließend, umzuschließen, umschliessen]
umschließen  

um|schlie|ßen <st. V.; hat>:

1.
a) umzingeln, einschließen: die Stadt wurde umschlossen;

b)umgeben [u. einschließen]; sich um jmdn., etw. schließen.



2.
a)mit den Armen, Händen usw. umfassen: jmdn. [mit beiden Armen] fest u.;

b)(von Armen, Händen usw.) umfassen: jmds. Finger umschließen etw. ganz fest.



3.einschließen, in sich begreifen, zum Inhalt haben.
umschließen  

[st. V.; hat]: 1. a) umzingeln, einschließen: die feindlichen Stellungen u.; b) umgeben [u. einschließen]; sich um jmdn., etw. schließen. 2. a) mit den Armen, Händen usw. umfassen: jmdn. [mit beiden Armen] fest u.; b) (von Armen, Händen usw.) umfassen: jmds. Finger umschließen etw. ganz fest. 3. einschließen, in sich begreifen, zum Inhalt haben.
umschließen  

v.
<V.t. 220; hat> einschließen, umzingeln; umfassen; die feindlichen Stellungen ~; er umschloß/ umschloss sie mit beiden Armen; der Fluss umschließt die Burg von drei Seiten; ~der Reim = umarmender Reim
[um'schlie·ßen]
[schließe um, schließt um, schließen um, schloss um, schloß um, schlossest um, schloßt um, schlosst um, schlossen um, schließest um, schließet um, schlösse um, schlössest um, schlössen um, schlösset um, schließ um, schlossen, umschließend, umzuschließen]