[ - Collapse All ]
umsonst  

um|sọnst <Adv.> [mhd. umbe sus = für nichts, eigtl. = um, für ein So (mit wegwerfender Handbewegung), zu ↑ sonst ]:

1.ohne Gegenleistung, unentgeltlich: etw. u./(landsch.:) für u. bekommen; jmdm. etw. u. geben, machen; etw. gibt es, etw. ist u.


2.a)ohne die erwartete od. erhoffte [nutzbringende] Wirkung; vergebens, vergeblich: u. auf jmdn. warten; sich u. anstrengen, bemühen; alle Mahnungen, Versuche waren u.; die ganze Mühe, Arbeit war u.;

R das hast du nicht u. getan (ugs. verhüll.; das zahle ich dir heim);


b)ohne Zweck, grundlos: ich habe nicht u. davor gewarnt.

umsonst  

um|sọnst
umsonst  


1. [gebühren]frei, geschenkt, gratis, kostenlos, um/für [einen] Gotteslohn, unentgeltlich, vergütungsfrei, zum Nulltarif; (ugs.): gratis und franko, so; (salopp): für umme; (landsch.): für lau; (landsch. ugs.): für nass; (Rechtsspr.): kostenfrei.

2. a) fruchtlos, für nichts und wieder nichts, vergebens, vergeblich, verlorene/vergebliche Liebesmüh, zwecklos; (salopp): für die Katz; (veraltet): pro nihilo.

b) aus der Luft gegriffen/geholt, grundlos, haltlos, unbegründet, ungerechtfertigt, unmotiviert.

[umsonst]
umsonst  

um|sọnst <Adv.> [mhd. umbe sus = für nichts, eigtl. = um, für ein So (mit wegwerfender Handbewegung), zu ↑ sonst]:

1.ohne Gegenleistung, unentgeltlich: etw. u./(landsch.:) für u. bekommen; jmdm. etw. u. geben, machen; etw. gibt es, etw. ist u.


2.
a)ohne die erwartete od. erhoffte [nutzbringende] Wirkung; vergebens, vergeblich: u. auf jmdn. warten; sich u. anstrengen, bemühen; alle Mahnungen, Versuche waren u.; die ganze Mühe, Arbeit war u.;

Rdas hast du nicht u. getan (ugs. verhüll.; das zahle ich dir heim);


b)ohne Zweck, grundlos: ich habe nicht u. davor gewarnt.

umsonst  

Adv. [mhd. umbe sus= für nichts, eigtl.= um, für ein So (mit wegwerfender Handbewegung), zu sonst]: 1. ohne Gegenleistung, unentgeltlich: etw. u./(landsch.:) für u. bekommen; jmdm. etw. u. geben, machen; etw. gibt es, etw. ist u. 2. a) ohne die erwartete od. erhoffte [nutzbringende] Wirkung; vergebens, vergeblich: u. auf jmdn. warten; sich u. anstrengen, bemühen; alle Mahnungen, Versuche waren u.; die ganze Mühe, Arbeit war u.; R das hast du nicht u. getan (ugs. verhüll.; das zahle ich dir heim)!; b) ohne Zweck, grundlos: ich habe nicht u. davor gewarnt.
umsonst  

adv.
<Adv.> unentgeltlich, ohne Vergütung; vergeblich, vergebens, erfolglos; ~ arbeiten; du hast dich ~ bemüht; wenn du ihn bittest, macht er dir das ~; es ist alles ~ [<mhd. umbe sus „um ein So“(= Gebärde des Nichtsbedeutens), also „um ein Nichts“, „ohne Erfolg“]
[um'sonst]