[ - Collapse All ]
umstellen  

1ụm|stel|len <sw. V.; hat>:

1. anders, an eine andere Stelle, an einen anderen Platz stellen: Bücher, Möbel u.; einen Waggon u.; Sätze in einem Text u.; eine Fußballmannschaft u. (Sport; die Aufstellung einer Fußballmannschaft ändern).


2.anders stellen, einstellen; umschalten: einen Hebel, die Weiche u.; die Uhr [auf Sommerzeit] u.


3.a)auf etw. anderes einstellen; zu etw. anderem [mit etw., jmdm.] übergehen: die Heizung [von Öl] auf Erdgas u.; sie hat ihre Ernährung [auf Rohkost] umgestellt; die Produktion auf Spielwaren u.; ein Feld auf Bioanbau u.; sich [auf einen anderen Lebensstil] u.; <auch o. Akk.-Obj.:> wir haben auf Spielwaren, auf Selbstbedienung, auf Erdgas umgestellt;

b)auf veränderte Verhältnisse einstellen, veränderten Verhältnissen anpassen: sein Leben [auf die moderne Zeit] u.; sich auf ein anderes Klima u.



2um|stẹl|len <sw. V.; hat>: sich rings um jmdn., etw. [herum]stellen, rings um jmdn., etw. herum in Stellung gehen, damit jmd., etw. nicht entweichen kann: das Wild wurde umstellt; das Gebäude ist [von Scharfschützen] umstellt.
umstellen  

um|stẹl|len (umgeben); die Polizei hat das Haus umstellt
umstellen  


1. rücken, schieben, umsetzen, verrücken, verschieben, versetzen.

2. umschalten.

3. umbauen; (ugs.): umkrempeln; (bes. Fachspr.): umrüsten.

4. umschließen (1).

[umstellen]
[stelle um, stellst um, stellt um, stellen um, stellte um, stelltest um, stellten um, stelltet um, stellest um, stellet um, stell um, umgestellt, umstellend, umzustellen]

sich anpassen, sich einrichten, sich einstellen; (geh.): sich rüsten, sich wappnen; (ugs.): umschalten.
[umstellen, sich]
[sich umstellen, stelle um, stellst um, stellt um, stellen um, stellte um, stelltest um, stellten um, stelltet um, stellest um, stellet um, stell um, umgestellt, umstellend, umzustellen, umstellen sich]
umstellen  

1ụm|stel|len <sw. V.; hat>:

1. anders, an eine andere Stelle, an einen anderen Platz stellen: Bücher, Möbel u.; einen Waggon u.; Sätze in einem Text u.; eine Fußballmannschaft u. (Sport; die Aufstellung einer Fußballmannschaft ändern).


2.anders stellen, einstellen; umschalten: einen Hebel, die Weiche u.; die Uhr [auf Sommerzeit] u.


3.
a)auf etw. anderes einstellen; zu etw. anderem [mit etw., jmdm.] übergehen: die Heizung [von Öl] auf Erdgas u.; sie hat ihre Ernährung [auf Rohkost] umgestellt; die Produktion auf Spielwaren u.; ein Feld auf Bioanbau u.; sich [auf einen anderen Lebensstil] u.; <auch o. Akk.-Obj.:> wir haben auf Spielwaren, auf Selbstbedienung, auf Erdgas umgestellt;

b)auf veränderte Verhältnisse einstellen, veränderten Verhältnissen anpassen: sein Leben [auf die moderne Zeit] u.; sich auf ein anderes Klima u.



2um|stẹl|len <sw. V.; hat>: sich rings um jmdn., etw. [herum]stellen, rings um jmdn., etw. herum in Stellung gehen, damit jmd., etw. nicht entweichen kann: das Wild wurde umstellt; das Gebäude ist [von Scharfschützen] umstellt.
umstellen  

[sw. V.; hat]: sich rings um jmdn., etw. [herum]stellen, rings um jmdn., etw. herum in Stellung gehen, damit jmd., etw. nicht entweichen kann: das Wild wurde umstellt; das Gebäude ist [von Scharfschützen] umstellt.
umstellen  

v.
<V.t.; hat> an einen anderen Platz stellen, anders stellen als vorher, umräumen; umschalten; umwandeln (in); sich ~ eine andere Haltung einnehmen, sich den neuen Umständen, einer neuen Lage anpassen; er ist zu alt, er kann sich nicht mehr (auf die heutige Zeit) ~; Bücher, Möbel, Wörter (im Satz) ~; sich auf etwas ~ sich nach etwas richten, sich auf etwas einstellen, sich einer Sache anpassen; er hat seine Buchhandlung auf Antiquariat umgestellt; den Boiler von Tag- auf Nachtstrom ~; einen Betrieb auf eine andere Produktion ~; das Telefon vom Geschäft auf die Wohnung ~
['um|stel·len]
[stelle um, stellst um, stellt um, stellen um, stellte um, stelltest um, stellten um, stelltet um, stellest um, stellet um, stell um, umgestellt, umstellend, umzustellen]

v.
<V.t.; hat> umzingeln; das Wild ~; ein Haus mit Wachtposten ~; das Haus war von allen Seiten umstellt
[um'stel·len]
[stelle um, stellst um, stellt um, stellen um, stellte um, stelltest um, stellten um, stelltet um, stellest um, stellet um, stell um, umgestellt, umstellend, umzustellen]