[ - Collapse All ]
Umtrieb  

Ụm|trieb, der; -[e]s, -e:

1.a)<Pl.> (abwertend) meist gegen den Staat od. bestimmte Kreise gerichtete, geheime Aufwiegelungsversuche, umstürzlerische Aktivitäten: politische, gefährliche, verbrecherische -e; er wurde wegen hochverräterischer -e verhaftet;

b)(landsch.) Aktivitäten einer Person, in einem bestimmten Bereich: der Ort seiner jugendlichen -e.



2.a)(Forstw.) Zeitspanne vom Pflanzen eines Baumbestandes bis zum Abholzen;

b)(Landw., Weinbau) Dauer der Nutzung mehrjähriger Pflanzen od. eines Viehbestandes.



3.(Bergbau) Grubengang, der an einem Schacht vorbei- od. um ihn herumgeführt wird.


4.<meist Pl.> (bes. schweiz.) Umstand (2) .
Umtrieb  

Ụm|trieb (Landw. Zeit vom Pflanzen eines Baumbestandes bis zum Fällen; Nutzungszeit bei Reben, Geflügel, Vieh; Bergmannsspr. Strecke, die an Schächten vorbei- od. um sie herumführt; meist Plur.: schweiz. für Aufwand [z._B. an Zeit, Arbeit, Geld])
Umtrieb  

Ụm|trieb, der; -[e]s, -e:

1.
a)<Pl.> (abwertend) meist gegen den Staat od. bestimmte Kreise gerichtete, geheime Aufwiegelungsversuche, umstürzlerische Aktivitäten: politische, gefährliche, verbrecherische -e; er wurde wegen hochverräterischer -e verhaftet;

b)(landsch.) Aktivitäten einer Person, in einem bestimmten Bereich: der Ort seiner jugendlichen -e.



2.
a)(Forstw.) Zeitspanne vom Pflanzen eines Baumbestandes bis zum Abholzen;

b)(Landw., Weinbau) Dauer der Nutzung mehrjähriger Pflanzen od. eines Viehbestandes.



3.(Bergbau) Grubengang, der an einem Schacht vorbei- od. um ihn herumgeführt wird.


4.<meist Pl.> (bes. schweiz.) Umstand (2).
Umtrieb  

n.
<m. 1; Forstw.> Zeit von der Pflanzung bis zum Abholzen; Zeitraum, in dem jeder Bestand eines gleichaltrigen Hochwaldes oder Niederwaldes planmäßig einmal abgeholzt wird; <Bgb.> Strecke, die um Schächte herum- od. an ihnen vorbeiführt; ~e <fig.> dunkle Machenschaften, Ränke; <schweiz.> Zeit od. Geld verschlingende, lästige Nebenarbeiten, Laufereien u.Ä.; geheime ~e; revolutionäre ~e
['Um·trieb]
[Umtriebes, Umtriebs, Umtriebe, Umtrieben]