[ - Collapse All ]
umziehen  

1ụm|zie|hen <unr. V.> [mhd. umbeziehen = herumziehen; umzingeln, überfallen; belästigen]:

1.a)in eine andere Wohnung, Unterkunft ziehen; sein Quartier, seinen Sitz wechseln <ist>: sie ist [in eine größere Wohnung, in ein anderes Hotel, nach München] umgezogen; die Firma, das Institut zieht [in einen Neubau] um; die Regierung zieht in die neue Hauptstadt um; die Kinder mussten mit ihrem Spielzeug in den Flur u.;

R dreimal umgezogen ist so gut wie einmal abgebrannt (bei jedem Umzug werden Dinge beschädigt od. gehen verloren; nach engl. »Three removals are as bad as a fire« von Benjamin Franklin [1706-1790]);


b)(im Rahmen eines Umzugs) (1) irgendwohin transportieren <hat>: Sachen, einen Schrank, das Klavier u; jmdn. u. (Jargon; [als Spedition o. Ä.] jmds. Umzug durchführen).



2.die Kleidung wechseln <hat>: sich nach der Arbeit, zum Essen, zum Sport u.; ein Kind festlich u.; ich muss mich erst noch u.


2um|zie|hen <unr. V.; hat>:

1. sich in die Länge erstreckend, rings umgeben: ein von Draht umzogener Platz.


2.(selten) a)2überziehen : schwarze Wolken umzogen den Himmel;

b)<u. + sich> sich bewölken: der Himmel hat sich umzogen.

umziehen  

ụm|zie|hen, sich umziehen; ich habe mich umgezogen; wir sind [nach Frankfurt] umgezogen
umziehen  

anderswohin ziehen, ausziehen, den Wohnsitz verlegen/wechseln, die Wohnung räumen/verlassen, einen Wohnungswechsel vornehmen, fortziehen, übersiedeln, überwechseln, umsiedeln, sich verändern, verziehen, wechseln, weggehen, wegziehen; (schweiz., sonst Milit.): dislozieren; (schweiz. ugs.): zügeln; (meist scherzh.): seine Zelte abbrechen.
[umziehen]
[ziehe um, ziehst um, zieht um, ziehen um, zog um, zogst um, zogen um, zogt um, ziehest um, ziehet um, zöge um, zögest um, zögst um, zögen um, zöget um, zögt um, zieh um, umgezogen, umziehend, umzuziehen]

andere Kleider/Kleidung anziehen, die Kleidung wechseln, sich umkleiden.
[umziehen, sich]
[sich umziehen, ziehe um, ziehst um, zieht um, ziehen um, zog um, zogst um, zogen um, zogt um, ziehest um, ziehet um, zöge um, zögest um, zögst um, zögen um, zöget um, zögt um, zieh um, umgezogen, umziehend, umzuziehen, umziehen sich]
umziehen  

1ụm|zie|hen <unr. V.> [mhd. umbeziehen = herumziehen; umzingeln, überfallen; belästigen]:

1.
a)in eine andere Wohnung, Unterkunft ziehen; sein Quartier, seinen Sitz wechseln <ist>: sie ist [in eine größere Wohnung, in ein anderes Hotel, nach München] umgezogen; die Firma, das Institut zieht [in einen Neubau] um; die Regierung zieht in die neue Hauptstadt um; die Kinder mussten mit ihrem Spielzeug in den Flur u.;

Rdreimal umgezogen ist so gut wie einmal abgebrannt (bei jedem Umzug werden Dinge beschädigt od. gehen verloren; nach engl. »Three removals are as bad as a fire« von Benjamin Franklin [1706-1790]);


b)(im Rahmen eines Umzugs) (1)irgendwohin transportieren <hat>: Sachen, einen Schrank, das Klavier u; jmdn. u. (Jargon; [als Spedition o. Ä.] jmds. Umzug durchführen).



2.die Kleidung wechseln <hat>: sich nach der Arbeit, zum Essen, zum Sport u.; ein Kind festlich u.; ich muss mich erst noch u.


2um|zie|hen <unr. V.; hat>:

1. sich in die Länge erstreckend, rings umgeben: ein von Draht umzogener Platz.


2.(selten)
a)2überziehen: schwarze Wolken umzogen den Himmel;

b)<u. + sich> sich bewölken: der Himmel hat sich umzogen.

umziehen  

[unr. V.; hat]: 1. sich in die Länge erstreckend, rings umgeben: ein von Draht umzogener Platz. 2. (selten) a) überziehen: schwarze Wolken umzogen den Himmel; b) [u. + sich] sich bewölken: der Himmel hat sich umzogen.
umziehen  

v.
<V. 287>
1 <V.i.; ist> die Wohnung, den Wohnsitz wechseln
2 <V.t.; hat> jmdn. od. sich ~ jmds. od. seine (eigene) Kleidung wechseln; ich musste das Kind völlig ~; sie ist noch beim Umziehen; sich fürs Abendessen, fürs Theater ~
['um|zie·hen]
[ziehe um, ziehst um, zieht um, ziehen um, zog um, zogst um, zogen um, zogt um, ziehest um, ziehet um, zöge um, zögest um, zögst um, zögen um, zöget um, zögt um, zieh um, umgezogen, umziehend, umzuziehen]

v.
<V.refl. 287; hat> sich ~ sich mit Wolken bedecken; der Himmel umzieht sich, hat sich umzogen
[um'zie·hen]
[ziehe um, ziehst um, zieht um, ziehen um, zog um, zogst um, zogen um, zogt um, ziehest um, ziehet um, zöge um, zögest um, zögst um, zögen um, zöget um, zögt um, zieh um, umgezogen, umziehend, umzuziehen]