[ - Collapse All ]
unübertrefflich  

un|über|trẹff|lich [auch: '- - - - -] <Adj.>: nicht zu übertreffen.
unübertrefflich  

un|über|trẹff|lich [ auch '℧...]
unübertrefflich  

ausgezeichnet, außergewöhnlich, beispiellos, einmalig, einzig[artig], erstklassig, exquisit, hervorragend, meisterhaft, musterhaft, ohne Beispiel, ohnegleichen, phänomenal, überragend, umwerfend, unerreicht, unschlagbar, vollendet, vollkommen, vortrefflich, vorzüglich; (bildungsspr.): exklusiv, exzellent, superb; (ugs.): [aller]erste Sahne, einsame Spitze; (ugs. emotional verstärkend): top; (emotional): unvergleichlich.
[unübertrefflich]
[unübertrefflicher, unübertreffliche, unübertreffliches, unübertrefflichen, unübertrefflichem, unübertrefflicherer, unübertrefflichere, unübertrefflicheres, unübertrefflicheren, unübertrefflicherem, unübertrefflichster, unübertrefflichste, unübertrefflichstes, unübertrefflichsten, unübertrefflichstem, unuebertrefflich]
unübertrefflich  

un|über|trẹff|lich [auch: '- - - - -] <Adj.>: nicht zu übertreffen.
unübertrefflich  

[auch: '] Adj.: nicht zu übertreffen.
unübertrefflich  

adj.
un·ü·ber'treff·lich <a. ['-----] Adj.> nicht übertreffbar, ausgezeichnet, hervorragend, alle(s) andere(n) überragend
[un·über'treff·lich,]
[unübertrefflicher, unübertreffliche, unübertreffliches, unübertrefflichen, unübertrefflichem, unübertrefflicherer, unübertrefflichere, unübertrefflicheres, unübertrefflicheren, unübertrefflicherem, unübertrefflichster, unübertrefflichste, unübertrefflichstes, unübertrefflichsten, unübertrefflichstem]