[ - Collapse All ]
Unabhängigkeit  

Ụn|ab|hän|gig|keit, die; -:

1.a)Eigenschaft, unabhängig (1 a) zu sein: finanzielle, wirtschaftliche U.; die richterliche U., die U. der Justiz wahren;

b)Eigenschaft, unabhängig (1 b) zu sein: die staatliche U.; die amerikanische U., die U. Algeriens; die U. anstreben, verlangen, bekommen, erlangen, haben; seit 1776 feiern die Amerikaner am 4. Juli ihre U.; das Land ist seit der U. Mitglied der UN.



2.Eigenschaft, unabhängig (2) zu sein.
Unabhängigkeit  

Ụn|ab|hän|gig|keit, die; -
Unabhängigkeit  


1. Eigenstaatlichkeit, Eigenständigkeit, Eigenverantwortlichkeit, Emanzipation, Freiheit, Selbstständigkeit, Selbstverwaltung, Souveränität, Ungebundenheit; (bildungsspr.): Autarkie, Autonomie, Independenz.

2. Alleingang, Mündigkeit, Ungebundenheit; (Politik, Soziol.): Selbstbestimmung.

[Unabhängigkeit]
[Unabhängigkeiten, Unabhaengigkeit, Unabhaengigkeiten]
Unabhängigkeit  

Ụn|ab|hän|gig|keit, die; -:

1.
a)Eigenschaft, unabhängig (1 a) zu sein: finanzielle, wirtschaftliche U.; die richterliche U., die U. der Justiz wahren;

b)Eigenschaft, unabhängig (1 b) zu sein: die staatliche U.; die amerikanische U., die U. Algeriens; die U. anstreben, verlangen, bekommen, erlangen, haben; seit 1776 feiern die Amerikaner am 4. Juli ihre U.; das Land ist seit der U. Mitglied der UN.



2.Eigenschaft, unabhängig (2) zu sein.
Unabhängigkeit  

n.
<unz. f. 20> Selbständigkeit, Freiheit, Ungebundenheit
['Un·ab·hän·gig·keit]
[Unabhängigkeiten]