[ - Collapse All ]
unabkömmlich  

un|ab|kọ̈mm|lich [auch: '- - - -] <Adj.>: nicht abkömmlich: die Kollegin ist zurzeit, im Moment u.
unabkömmlich  

ụn|ab|kömm|lich [ auch ...'kœ...]
unabkömmlich  

auf keinen Fall zu entbehren, nicht abkömmlich, nicht entbehrlich, nicht ersetzbar, unentbehrlich, unersetzbar.
[unabkömmlich]
unabkömmlich  

un|ab|kọ̈mm|lich [auch: '- - - -] <Adj.>: nicht abkömmlich: die Kollegin ist zurzeit, im Moment u.
unabkömmlich  

[auch: '] Adj.: nicht abkömmlich: der Mitarbeiter ist zurzeit, im Moment u.
unabkömmlich  

unabkömmlich, unentbehrlich, unerlässlich, unverzichtbar
[unentbehrlich, unerlässlich, unverzichtbar]
unabkömmlich  

adj.
<Adj.> nicht abkömmlich, unentbehrlich; ich bin augenblicklich ~ ich kann augenblicklich nicht fort (z.B. in den Urlaub);
['un·ab·kömm·lich]
[unabkömmlicher, unabkömmliche, unabkömmliches, unabkömmlichen, unabkömmlichem]