[ - Collapse All ]
unabsehbar  

un|ab|seh|bar [auch: '- - - -] <Adj.>:

1. sich in seiner Auswirkung nicht voraussehen lassend: diese Entwicklung hat -e Folgen; die Konsequenzen wären u.


2.sich [in seiner räumlichen Ausdehnung] nicht überblicken lassend: -e Waldungen.
unabsehbar  

un|ab|seh|bar [ auch '℧...]; unabsehbare Folgen; die Kosten steigen ins Unabsehbare
unabsehbar  


1. unberechenbar, unbeständig, unkalkulierbar, unvorhersehbar.

2. endlos, ewig, nicht enden wollend, unendlich.

[unabsehbar]
unabsehbar  

un|ab|seh|bar [auch: '- - - -] <Adj.>:

1. sich in seiner Auswirkung nicht voraussehen lassend: diese Entwicklung hat -e Folgen; die Konsequenzen wären u.


2.sich [in seiner räumlichen Ausdehnung] nicht überblicken lassend: -e Waldungen.
unabsehbar  

[auch: ' ] Adj.: 1. sich in seiner Auswirkung nicht voraussehen lassend: diese Entwicklung hat -e Folgen; die Konsequenzen wären u. 2. sich [in seiner räumlichen Ausdehnung] nicht überblicken lassend: -e Waldungen.
unabsehbar  

endlos, unabsehbar
[endlos]
unabsehbar  

adj.
<Adj.> nicht absehbar, endlos, in näherer Zukunft nicht erkennbar; diese Handlung hätte ~e Folgen; das Meer dehnte sich ~ vor ihnen aus; auf ~e Zeit; das Meer lag in ~er Weite vor ihnen
[un·ab'seh·bar]
[unabsehbarer, unabsehbare, unabsehbares, unabsehbaren, unabsehbarem, unabsehbarerer, unabsehbarere, unabsehbareres, unabsehbareren, unabsehbarerem, unabsehbarster, unabsehbarste, unabsehbarstes, unabsehbarsten, unabsehbarstem]