[ - Collapse All ]
unabwendbar  

un|ab|wẹnd|bar [auch: '- - - -] <Adj.>: sich nicht abwenden lassend; schicksalhaft über jmdn. hereinbrechend: ein -es Schicksal; ein -es Ereignis (Rechtsspr.; eine von der Haftung entbindende Unfallursache); die Katastrophe war u.
unabwendbar  

un|ab|wẹnd|bar [ auch '℧...]; ein unabwendbares Verhängnis
unabwendbar  

mit Sicherheit eintretend, nicht zu umgehen/verhindern/vermeiden, schicksalhaft, unabänderlich, unaufhaltsam, unausbleiblich, unausweichlich, unentrinnbar, unumgänglich, unvermeidbar, unvermeidlich, unweigerlich, zwangsläufig.
[unabwendbar]
[unabwendbarer, unabwendbare, unabwendbares, unabwendbaren, unabwendbarem, unabwendbarerer, unabwendbarere, unabwendbareres, unabwendbareren, unabwendbarerem, unabwendbarster, unabwendbarste, unabwendbarstes, unabwendbarsten, unabwendbarstem]
unabwendbar  

un|ab|wẹnd|bar [auch: '- - - -] <Adj.>: sich nicht abwenden lassend; schicksalhaft über jmdn. hereinbrechend: ein -es Schicksal; ein -es Ereignis (Rechtsspr.; eine von der Haftung entbindende Unfallursache); die Katastrophe war u.
unabwendbar  

[auch: '] Adj.: sich nicht abwenden lassend; schicksalhaft über jmdn. hereinbrechend: ein -es Schicksal; ein -es Ereignis (Rechtsspr.; eine von der Haftung entbindende Unfallursache); die Katastrophe war u.
unabwendbar  

unabwendbar, unaufhaltsam, unausweichlich, unumgänglich, unvermeidbar, unvermeidlich, zwingend
[unaufhaltsam, unausweichlich, unumgänglich, unvermeidbar, unvermeidlich, zwingend]
unabwendbar  

adj.
<a. ['----] Adj.> nicht abwendbar, so beschaffen, dass man es nicht abwenden kann, sicher kommend, mit Sicherheit eintretend; ~es Verhängnis; ~es Schicksal
[un·ab'wend·bar]
[unabwendbarer, unabwendbare, unabwendbares, unabwendbaren, unabwendbarem, unabwendbarerer, unabwendbarere, unabwendbareres, unabwendbareren, unabwendbarerem, unabwendbarster, unabwendbarste, unabwendbarstes, unabwendbarsten, unabwendbarstem]