[ - Collapse All ]
unaufrichtig  

ụn|auf|rich|tig <Adj.>: nicht aufrichtig: ein -er Charakter; eine -e Haltung; er ist u. [gegen seine, gegenüber seinen Eltern].
unaufrichtig  

ụn|auf|rich|tig
unaufrichtig  

heuchlerisch, hinterhältig, unehrlich, verstellt; (geh.): arglistig, pharisäisch, unwahrhaftig; (bildungsspr.): intrigant; (ugs.): hintenrum, link; (ugs. abwertend): katzenfreundlich; (abwertend): doppelzüngig, falsch, lügnerisch, scheinheilig, verlogen; (mundartl., bes. bayr., sonst derb): hinterfotzig; (veraltet): gleisnerisch; (bildungsspr. veraltet): hypokritisch.
[unaufrichtig]
[unaufrichtiger, unaufrichtige, unaufrichtiges, unaufrichtigen, unaufrichtigem, unaufrichtigerer, unaufrichtigere, unaufrichtigeres, unaufrichtigeren, unaufrichtigerem, unaufrichtigster, unaufrichtigste, unaufrichtigstes, unaufrichtigsten, unaufrichtigstem]
unaufrichtig  

ụn|auf|rich|tig <Adj.>: nicht aufrichtig: ein -er Charakter; eine -e Haltung; er ist u. [gegen seine, gegenüber seinen Eltern].
unaufrichtig  

Adj.: nicht aufrichtig: ein -er Charakter; eine -e Haltung; er ist u. [gegen seine, gegenüber seinen Eltern].
unaufrichtig  

adj.
<Adj.> nicht aufrichtig, nicht offen, nicht freimütig
['un·auf·rich·tig]
[unaufrichtiger, unaufrichtige, unaufrichtiges, unaufrichtigen, unaufrichtigem, unaufrichtigerer, unaufrichtigere, unaufrichtigeres, unaufrichtigeren, unaufrichtigerem, unaufrichtigster, unaufrichtigste, unaufrichtigstes, unaufrichtigsten, unaufrichtigstem]