[ - Collapse All ]
unbedeutend  

ụn|be|deu|tend <Adj.>:

1.a) ohne Bedeutung, (2 b), Ansehen, Geltung: ein -es Kunstwerk; als Dramatiker, als Minister war er völlig u.;

b)ohne Bedeutung; (2 a); nicht ins Gewicht fallend: ein -es (nebensächliches) Ereignis; etw. für u. halten.



2.gering[fügig]: eine -e Änderung; die Methode ist nur u. verbessert worden.
unbedeutend  

ụn|be|deu|tend
unbedeutend  


1. bedeutungslos, belanglos, einflusslos, nebensächlich, nicht der Rede wert, nicht erwähnenswert, nicht nennenswert, nicht wichtig, ohne Bedeutung/Belang, unerheblich, uninteressant, unmaßgeblich, untergeordnet, unwesentlich, unwichtig; (geh.): nichtig; (bildungsspr.): irrelevant, marginal, ohne Relevanz, peripher, trivial; (Philos., bildungsspr.): akzidentell.

2. gering[fügig], kaum sichtbar/spürbar, [sehr] klein, minimal, nicht ins Gewicht fallend, unbeträchtlich, unerheblich, unwesentlich, vernachlässigbar, verschwindend, von geringem Ausmaß, [sehr] wenig; (abwertend): lächerlich.

[unbedeutend]
[unbedeutender, unbedeutende, unbedeutendes, unbedeutenden, unbedeutendem, unbedeutenderer, unbedeutendere, unbedeutenderes, unbedeutenderen, unbedeutenderem, unbedeutendester, unbedeutendeste, unbedeutendestes, unbedeutendesten, unbedeutendestem]
unbedeutend  

ụn|be|deu|tend <Adj.>:

1.
a) ohne Bedeutung, (2 b)Ansehen, Geltung: ein -es Kunstwerk; als Dramatiker, als Minister war er völlig u.;

b)ohne Bedeutung; (2 a)nicht ins Gewicht fallend: ein -es (nebensächliches) Ereignis; etw. für u. halten.



2.gering[fügig]: eine -e Änderung; die Methode ist nur u. verbessert worden.
unbedeutend  

Adj.: 1. a) ohne Bedeutung (2 b), Ansehen, Geltung: ein -es Kunstwerk; als Dramatiker, als Minister war er völlig u.; b) ohne Bedeutung (2 a); nicht ins Gewicht fallend: ein -es (nebensächliches) Ereignis; etw. für u. halten. 2. gering[fügig]: eine -e Änderung; die Methode ist nur u. verbessert worden.
unbedeutend  

adj.
<Adj.> nicht bedeutend, nichts sagend, geringwertig, geringfügig, nichtig, unwichtig; ein ~er Fehler; ein ~er Mensch; die Sache ist zu ~, als dass man sie genauer untersuchen müsste
['un·be·deu·tend]
[unbedeutender, unbedeutende, unbedeutendes, unbedeutenden, unbedeutendem, unbedeutenderer, unbedeutendere, unbedeutenderes, unbedeutenderen, unbedeutenderem, unbedeutendester, unbedeutendeste, unbedeutendestes, unbedeutendesten, unbedeutendestem]