[ - Collapse All ]
unbedingt  

1ụn|be|dingt [auch: - -'-] <Adj.>:
a) ohne jede Einschränkung, absolut (2) : -e Treue; -e Verschwiegenheit, Loyalität; -er Gehorsam; jmdm. u. vertrauen [können];

b)nicht 1bedingt (a) : -e (Physiol.; angeborene) Reflexe;

c)(österr. u. schweiz. Rechtsspr.) ohne Bewährungsfrist.


2ụn|be|dingt [auch: - -'-] <Adv.>: unter allen Umständen, auf jeden Fall: du musst u. zum Arzt gehen; er wollte u. dabei sein; sie wollte nicht länger bleiben als u. nötig; er hätte nicht u. so entscheiden müssen; das hat nicht u. (nicht mit Gewissheit) etwas mit Bevorzugung zu tun.
unbedingt  

ụn|be|dingt [ auch ...'dɪ...]; unbedingte Reflexe
unbedingt  

absolut, ausschließlich, bedingungslos, grenzenlos, ohne Vorbehalt, streng, strikt, total, uneingeschränkt, unter allen Umständen, völlig, vollkommen, vollständig; (bildungsspr.): par force; (ugs.): hundertpro[zentig], partout.
[1unbedingt]
[unbedingter, unbedingte, unbedingtes, unbedingten, unbedingtem, unbedingterer, unbedingtere, unbedingteres, unbedingteren, unbedingterem, unbedingtester, unbedingteste, unbedingtestes, unbedingtesten, unbedingtestem]

auf alle Fälle, auf jeden Fall, bestimmt, gewiss, in jedem Fall, ja, [na] klar, natürlich, ohne Frage/Zweifel, sehr wohl, selbstredend, selbstverständlich, sicher, unter allen Umständen, unweigerlich, zweifelsfrei, zweifelsohne; (ugs.): allemal, garantiert, klarer Fall, [na] logisch; (bes. südd.): freilich.
[2unbedingt]
[unbedingter, unbedingte, unbedingtes, unbedingten, unbedingtem, unbedingterer, unbedingtere, unbedingteres, unbedingteren, unbedingterem, unbedingtester, unbedingteste, unbedingtestes, unbedingtesten, unbedingtestem]
unbedingt  

1ụn|be|dingt [auch: - -'-] <Adj.>:
a) ohne jede Einschränkung, absolut (2): -e Treue; -e Verschwiegenheit, Loyalität; -er Gehorsam; jmdm. u. vertrauen [können];

b)nicht 1bedingt (a): -e (Physiol.; angeborene) Reflexe;

c)(österr. u. schweiz. Rechtsspr.) ohne Bewährungsfrist.


2ụn|be|dingt [auch: - -'-] <Adv.>: unter allen Umständen, auf jeden Fall: du musst u. zum Arzt gehen; er wollte u. dabei sein; sie wollte nicht länger bleiben als u. nötig; er hätte nicht u. so entscheiden müssen; das hat nicht u. (nicht mit Gewissheit) etwas mit Bevorzugung zu tun.
unbedingt  

[auch: ']: I. Adj. a) ohne jede Einschränkung, absolut (2): -e Treue; -e Verschwiegenheit, Loyalität; -er Gehorsam; jmdm. u. vertrauen [können]; b) nicht 1bedingt (a): -e (Physiol.; angeborene) Reflexe; c) (österr. u. schweiz. Rechtsspr.) ohne Bewährungsfrist. II. Adv. unter allen Umständen, auf jeden Fall: du musst u. zum Arzt gehen; er wollte u. dabei sein; er wollte nicht länger bleiben als u. nötig; er hätte nicht u. so entscheiden müssen; das hat nicht u. (nicht mit Gewissheit) etwas mit Bevorzugung zu tun.
unbedingt  

adj.
<a. [--'-]>
1 <Adj.> ohne Einschränkung, uneingeschränkt, bedingungslos; ~en Gehorsam verlangen; ich habe zu ihm ~es Vertrauen; man kann sich auf ihn ~ verlassen
2 <adv.> auf jeden Fall; ~! ganz gewiss! (als Antwort); das müssen Sie sich ~ ansehen; man muss ihm ~ helfen; ~ nötig, ~ notwendig
['un·be·dingt]
[unbedingter, unbedingte, unbedingtes, unbedingten, unbedingtem, unbedingterer, unbedingtere, unbedingteres, unbedingteren, unbedingterem, unbedingtester, unbedingteste, unbedingtestes, unbedingtesten, unbedingtestem]

adj.
ganz gewiss! (als Antwort)
[unbedingt!]
[unbedingter, unbedingte, unbedingtes, unbedingten, unbedingtem, unbedingterer, unbedingtere, unbedingteres, unbedingteren, unbedingterem, unbedingtester, unbedingteste, unbedingtestes, unbedingtesten, unbedingtestem]