[ - Collapse All ]
unbefugt  

ụn|be|fugt <Adj.>:
a) nicht zu etw. befugt: -e Personen; <subst.:> Zutritt für Unbefugte verboten;

b)ohne Befugnis erfolgend, herbeigeführt: -er Waffenbesitz; u. einen Raum betreten.
unbefugt  

ụn|be|fugt
unbefugt  

a) nicht befugt, nicht berechtigt, nicht bevollmächtigt, nicht zuständig; (bildungsspr.): nicht autorisiert; (bes. Rechtsspr.): inkompetent, nicht kompetent.

b) eigenmächtig, gesetzwidrig, illegal, unberechtigt, unerlaubt, unrechtmäßig, unzulässig, verboten, widerrechtlich.

[unbefugt]
[unbefugter, unbefugte, unbefugtes, unbefugten, unbefugtem, unbefugterer, unbefugtere, unbefugteres, unbefugteren, unbefugterem, unbefugtester, unbefugteste, unbefugtestes, unbefugtesten, unbefugtestem]
unbefugt  

ụn|be|fugt <Adj.>:
a) nicht zu etw. befugt: -e Personen; <subst.:> Zutritt für Unbefugte verboten;

b)ohne Befugnis erfolgend, herbeigeführt: -er Waffenbesitz; u. einen Raum betreten.
unbefugt  

Adj.: a) nicht zu etw. befugt: -e Personen; [subst.:] Zutritt für Unbefugte verboten; b) ohne Befugnis erfolgend, herbeigeführt: -er Waffenbesitz; u. einen Raum betreten.
unbefugt  

adj.
<Adj.> nicht befugt; Unbefugten ist der Eintritt verboten [fügen]
['un·be·fugt]
[unbefugter, unbefugte, unbefugtes, unbefugten, unbefugtem, unbefugterer, unbefugtere, unbefugteres, unbefugteren, unbefugterem, unbefugtester, unbefugteste, unbefugtestes, unbefugtesten, unbefugtestem]