[ - Collapse All ]
unbeirrbar  

un|be|ịrr|bar [auch: '- - - -] <Adj.>: durch nichts zu beirren: ein -er Glaube; mit -er Sicherheit, Entschlossenheit; u. seinen Weg gehen.
unbeirrbar  

un|be|ịrr|bar [ auch '℧...]
unbeirrbar  

beharrlich, sich durch nichts erschüttern lassend, eisern, entschieden, felsenfest, ganz fest, hartnäckig, konsequent, mit eiserner Stirn, rigoros, standhaft, stark, straight, unbeirrt, unbeugsam, unerschütterlich, unverdrossen, verbissen, willensstark; (geh.): ehern, stählern, unwandelbar, wie ein Fels; (ugs. emotional abwertend): stur.
[unbeirrbar]
[unbeirrbarer, unbeirrbare, unbeirrbares, unbeirrbaren, unbeirrbarem, unbeirrbarerer, unbeirrbarere, unbeirrbareres, unbeirrbareren, unbeirrbarerem, unbeirrbarster, unbeirrbarste, unbeirrbarstes, unbeirrbarsten, unbeirrbarstem]
unbeirrbar  

un|be|ịrr|bar [auch: '- - - -] <Adj.>: durch nichts zu beirren: ein -er Glaube; mit -er Sicherheit, Entschlossenheit; u. seinen Weg gehen.
unbeirrbar  

[auch: '] Adj.: durch nichts zu beirren: ein -er Glaube; mit -er Sicherheit, Entschlossenheit; u. seinen Weg gehen.
unbeirrbar  

geradlinig, unbeirrbar, unerschütterlich
[geradlinig, unerschütterlich]
unbeirrbar  

adj.
<a. ['----] Adj.> nicht zu beirren, nicht vom Weg abzubringen, fest, zielbewusst
[un·be'irr·bar]
[unbeirrbarer, unbeirrbare, unbeirrbares, unbeirrbaren, unbeirrbarem, unbeirrbarerer, unbeirrbarere, unbeirrbareres, unbeirrbareren, unbeirrbarerem, unbeirrbarster, unbeirrbarste, unbeirrbarstes, unbeirrbarsten, unbeirrbarstem]