[ - Collapse All ]
unbekümmert  

ụn|be|küm|mert [auch: - -'- -] <Adj.>:
a) durch nichts bekümmert (1) : ein -er Mensch; u. plaudern; sie lachte u.;

b)sich nicht um etw. kümmernd, keinerlei Bedenken habend: eine -e Art an sich haben; u. über alle herziehen.
unbekümmert  

ụn|be|küm|mert [ auch ...'kʏ...]
unbekümmert  

freudig, fröhlich, gelöst, gut aufgelegt/gelaunt, guter Dinge/Laune, heiter, lässig, munter, sorgenfrei, sorglos, unbeschwert, unbesorgt, ungezwungen, vergnügt; (geh.): aller Sorgen ledig, frohen Mutes, frohgemut, wohlgemut; (bildungsspr.): nonchalant; (ugs.): fidel, gut drauf.
[unbekümmert]
[unbekümmerter, unbekümmerte, unbekümmertes, unbekümmerten, unbekümmertem, unbekümmerterer, unbekümmertere, unbekümmerteres, unbekümmerteren, unbekümmerterem, unbekümmertester, unbekümmerteste, unbekümmertestes, unbekümmertesten, unbekümmertestem]
unbekümmert  

ụn|be|küm|mert [auch: - -'- -] <Adj.>:
a) durch nichts bekümmert (1): ein -er Mensch; u. plaudern; sie lachte u.;

b)sich nicht um etw. kümmernd, keinerlei Bedenken habend: eine -e Art an sich haben; u. über alle herziehen.
unbekümmert  

[auch: '] Adj.: a) durch nichts bekümmert (1): ein -er Mensch; u. plaudern; sie lachte u.; b) sich nicht um etw. kümmernd, keinerlei Bedenken habend: eine -e Art an sich haben; u. über alle herziehen.
unbekümmert  

adj.
<Adj.> ohne sich um etwas zu kümmern, sorglos; gleichgültig; ~ um die Mahnungen, Vorwürfe der anderen; ~ darum, ob …
['un·be·küm·mert]
[unbekümmerter, unbekümmerte, unbekümmertes, unbekümmerten, unbekümmertem, unbekümmerterer, unbekümmertere, unbekümmerteres, unbekümmerteren, unbekümmerterem, unbekümmertester, unbekümmerteste, unbekümmertestes, unbekümmertesten, unbekümmertestem]