[ - Collapse All ]
Unbekümmertheit  

Ụn|be|küm|mert|heit [auch: - -'- - -], die; -, -en:

1.<o. Pl.> a)unbekümmerte (b) Art;

b)unbekümmerte (a) Art.



2.etw., was von jmds. unbekümmerter (b) Art zeugt.
Unbekümmertheit  

Ụn|be|küm|mert|heit, die; -
Unbekümmertheit  

Fröhlichkeit, Frohsinn, Lässigkeit, Sorglosigkeit, Unbeschwertheit, Unbesorgtheit, Ungezwungenheit, Vergnügtheit; (bildungsspr.): Nonchalance.
[Unbekümmertheit]
[Unbekümmertheiten, Unbekuemmertheit, Unbekuemmertheiten]
Unbekümmertheit  

Ụn|be|küm|mert|heit [auch: - -'- - -], die; -, -en:

1.<o. Pl.>
a)unbekümmerte (b) Art;

b)unbekümmerte (a) Art.



2.etw., was von jmds. unbekümmerter (b) Art zeugt.
Unbekümmertheit  

[auch: '], die; -, -en: 1. [o.Pl.] a) unbekümmerte (a) Art; b) unbekümmerte (b) Art. 2. etw., was von jmds. unbekümmerter (b) Art zeugt.
Unbekümmertheit  

n.
<f. 20; unz.> unbekümmertes Wesen, Sorglosigkeit; Gleichgültigkeit
['Un·be·küm·mert·heit]
[Unbekümmertheiten]