[ - Collapse All ]
unbestechlich  

un|be|stẹch|lich [auch: '- - - -] <Adj.>:
a) nicht bestechlich: ein [absolut] -er Beamter; sie erwies sich als, war u.;

b)keiner Beeinflussung erliegend; sich durch nichts täuschen lassend: ein -er Kritiker; eine -e Wahrheitsliebe; sie war [in ihrem Urteil] u.; eine Kamera ist u.
unbestechlich  

ụn|be|stech|lich [ auch ...'∫tε...]
unbestechlich  

anständig, aufrecht, charakterfest, charakterstark, charaktervoll, ehrenhaft, ehrenwert, ehrlich, gerecht, integer, korrekt, nicht korrumpierbar, redlich, sauber, seriös, solide, streng, unbeirrbar, unbeugsam, unbescholten, unerschütterlich, untadelig, vertrauenswürdig; (schweiz.): senkrecht; (geh.): edel, ehrbar; (bildungsspr.): loyal; (veraltend): rechtschaffen.
[unbestechlich]
[unbestechlicher, unbestechliche, unbestechliches, unbestechlichen, unbestechlichem, unbestechlicherer, unbestechlichere, unbestechlicheres, unbestechlicheren, unbestechlicherem, unbestechlichster, unbestechlichste, unbestechlichstes, unbestechlichsten, unbestechlichstem]
unbestechlich  

un|be|stẹch|lich [auch: '- - - -] <Adj.>:
a) nicht bestechlich: ein [absolut] -er Beamter; sie erwies sich als, war u.;

b)keiner Beeinflussung erliegend; sich durch nichts täuschen lassend: ein -er Kritiker; eine -e Wahrheitsliebe; sie war [in ihrem Urteil] u.; eine Kamera ist u.
unbestechlich  

[auch: '] Adj.: a) nicht bestechlich: ein [absolut] -er Beamter; er erwies sich als, war u.; b) keiner Beeinflussung erliegend; sich durch nichts täuschen lassend: ein -er Kritiker; eine -e Wahrheitsliebe; sie war [in ihrem Urteil] u.; Ü eine Kamera ist u.
unbestechlich  

adj.
<a. [--'--] Adj.> der Bestechung nicht zugänglich
['un·be·stech·lich]
[unbestechlicher, unbestechliche, unbestechliches, unbestechlichen, unbestechlichem, unbestechlicherer, unbestechlichere, unbestechlicheres, unbestechlicheren, unbestechlicherem, unbestechlichster, unbestechlichste, unbestechlichstes, unbestechlichsten, unbestechlichstem]