[ - Collapse All ]
unbewacht  

ụn|be|wacht <Adj.>: nicht bewacht: ein -er Parkplatz, Strand; in einem -en Augenblick (in einem Augenblick, wo es niemand sah) nahm er Geld aus der Kasse; sie ließen ihre Tiere u.
unbewacht  

ụn|be|wacht
unbewacht  

ohne Aufsicht, unbeaufsichtigt, unbeobachtet, ungeschützt, ungesichert, unkontrolliert.
[unbewacht]
[unbewachter, unbewachte, unbewachtes, unbewachten, unbewachtem, unbewachterer, unbewachtere, unbewachteres, unbewachteren, unbewachterem, unbewachtester, unbewachteste, unbewachtestes, unbewachtesten, unbewachtestem]
unbewacht  

ụn|be|wacht <Adj.>: nicht bewacht: ein -er Parkplatz, Strand; in einem -en Augenblick (in einem Augenblick, wo es niemand sah) nahm er Geld aus der Kasse; sie ließen ihre Tiere u.
unbewacht  

Adj.: nicht bewacht: ein -er Parkplatz, Strand; in einem -en Augenblick (in einem Augenblick, wo es niemand sah) nahm er Geld aus der Kasse; sie ließen die Zöglinge u.
unbewacht  

adj.
<Adj.> nicht bewacht, ohne Bewachung; in einem ~en Augenblick riss er sich los; ~er Parkplatz
['un·be·wacht]
[unbewachter, unbewachte, unbewachtes, unbewachten, unbewachtem, unbewachterer, unbewachtere, unbewachteres, unbewachteren, unbewachterem, unbewachtester, unbewachteste, unbewachtestes, unbewachtesten, unbewachtestem]