[ - Collapse All ]
unbewusst  

ụn|be|wusst <Adj.> [frühnhd. unbewist, mniederd. unbewus = unbekannt, nicht wissend]:
a)nicht bewusst (1 c) : -e psychische Vorgänge; das -e Denken, Handeln;

b)nicht in jmds. Bewusstsein tretend, jmdm. nicht bewusst [werdend]: die -e Sehnsucht nach etw.; er hat u. genau das Richtige getan;

c)nicht bewusst (1 a) : ein -er Versprecher.
unbewusst  

ụn|be|wusst
unbewusst  

a) im Unterbewusstsein, unterschwellig, verdeckt; (bildungsspr.): latent; (Psych.): unterbewusst, verdrängt.

b) automatisch, bewusstlos, blind[lings], gedankenlos, gefühlsmäßig, gewohnheitsmäßig, instinktiv, intuitiv, mechanisch, von selbst; (ugs.): aus dem Bauch; (Med., Biol.): vegetativ; (Psych.): ideomotorisch.

c) absichtslos, aus Versehen, irrtümlich, ohne Absicht, ohne es zu wollen, unabsichtlich, unbeabsichtigt, ungeplant, ungewollt, unwillkürlich, versehentlich.

[unbewusst]
[unbewusster, unbewusste, unbewusstes, unbewussten, unbewusstem, unbewussterer, unbewusstere, unbewussteres, unbewussteren, unbewussterem, unbewusstester, unbewussteste, unbewusstestes, unbewusstesten, unbewusstestem]
unbewusst  

ụn|be|wusst <Adj.> [frühnhd. unbewist, mniederd. unbewus = unbekannt, nicht wissend]:
a)nicht bewusst (1 c): -e psychische Vorgänge; das -e Denken, Handeln;

b)nicht in jmds. Bewusstsein tretend, jmdm. nicht bewusst [werdend]: die -e Sehnsucht nach etw.; er hat u. genau das Richtige getan;

c)nicht bewusst (1 a): ein -er Versprecher.
unbewusst  

Adj. [frühnhd. unbewist, mniederd. unbewus = unbekannt, nicht wissend]: a) nicht bewusst (1 c): -e seelische Vorgänge; das -e Denken, Handeln; b) nicht in jmds. Bewusstsein tretend, jmdm. nicht bewusst [werdend]: die -e Sehnsucht nach etw.; er hat u. genau das Richtige getan; c) nicht bewusst (1 a): ein -er Versprecher.