[ - Collapse All ]
unbezähmbar  

un|be|zähm|bar [auch: '- - - -] <Adj.>: sich aufgrund seiner Intensität o. Ä. nicht bezähmen lassend: eine -e Neugier; ein -er Heißhunger.
unbezähmbar  

un|be|zähm|bar [ auch '℧...]
unbezähmbar  

un|be|zähm|bar [auch: '- - - -] <Adj.>: sich aufgrund seiner Intensität o. Ä. nicht bezähmen lassend: eine -e Neugier; ein -er Heißhunger.
unbezähmbar  

[auch: '] Adj.: sich aufgrund seiner Intensität o.Ä. nicht bezähmen lassend: eine -e Neugier; ein -er Heißhunger.
unbezähmbar  

adj.
<a. ['----] Adj.> nicht bezähmbar, so beschaffen, dass man es nicht bezähmen kann, nicht einzudämmen (Begierde, Hunger); es überkam sie die ~e Lust, ihn zu ärgern
[un·be'zähm·bar]
[unbezähmbarer, unbezähmbare, unbezähmbares, unbezähmbaren, unbezähmbarem, unbezähmbarerer, unbezähmbarere, unbezähmbareres, unbezähmbareren, unbezähmbarerem, unbezähmbarster, unbezähmbarste, unbezähmbarstes, unbezähmbarsten, unbezähmbarstem]