[ - Collapse All ]
Unbill  

Ụn|bill, die; -, (veraltet, noch österr. auch:) der od. das; -s [urspr. schweiz., subst. aus mhd. unbil = ungemäß; verw. mit ↑ billig , ↑ Bild ] (geh.): üble Behandlung; Unrecht; etw. Übles, was jmd. zu ertragen hat: alle U. des Krieges; U. von jmdm., vom Schicksal zu leiden haben.
Unbill  

Ụn|bill, die; - (geh. für Unrecht)
Unbill  

Ụn|bill, die; -, (veraltet, noch österr. auch:) der od. das; -s [urspr. schweiz., subst. aus mhd. unbil = ungemäß; verw. mit ↑ billig, ↑ Bild] (geh.): üble Behandlung; Unrecht; etw. Übles, was jmd. zu ertragen hat: alle U. des Krieges; U. von jmdm., vom Schicksal zu leiden haben.
Unbill  

Unbill, Unerquicklichkeit, Verdruss, Widrigkeit
[Unerquicklichkeit, Verdruss, Widrigkeit]
Unbill  

n.
<f.; -; unz.> Unrecht, Schimpf [zu mhd. unbil „ungemäߓ, beeinflusst von Bild]
['Un·bill]