[ - Collapse All ]
Undank  

Ụn|dank, der; -[e]s [mhd. undanc] (geh.): undankbares, keinerlei Anerkennung zeigendes Verhalten: das ist empörender, krasser U.; für seine Hilfe hat er nur U. geerntet; U. ist der Welt Lohn (man darf nie mit Dankbarkeit rechnen).
Undank  

Ụn|dank
Undank  

Ụn|dank, der; -[e]s [mhd. undanc] (geh.): undankbares, keinerlei Anerkennung zeigendes Verhalten: das ist empörender, krasser U.; für seine Hilfe hat er nur U. geerntet; U. ist der Welt Lohn (man darf nie mit Dankbarkeit rechnen).
Undank  

Undank, Undankbarkeit
[Undankbarkeit]
Undank  

n.
<m.; -(e)>s; unz. Mangel an Dank, Undankbarkeit, unfreundl. Gegenleistung; er hat für alle seine Hilfe nur ~ geerntet; ~ ist der Welt Lohn <Sprichw.>; eine gute Tat mit ~ lohnen, vergelten
['Un·dank]
[Undankes, Undanks, Undanke]