[ - Collapse All ]
Unding  

Ụn|ding, das [mhd. undinc = Übel, Unrecht]:

1.meist in der Wendung ein U. sein (unsinnig, völlig unangebracht, unpassend sein): es ist ein U., die Kinder so spät noch allein weggehen zu lassen.


2.(seltener) [unförmiger, Angst einflößender] Gegenstand.
Unding  

Ụn|ding, das; -[e]s, -e (Unmögliches; Unsinniges)
Unding  

a) Ärgernis, Blamage, Gemeinheit, Schande, Skandal, Zumutung.

b) Absurdität, Nonsens, Unfug, Unsinn, Witz; (ugs.): Kokolores, Larifari; (salopp): Bockmist; (ugs. abwertend): Blödsinn, Käse, Mist, Schmarren, Schwachsinn, Stuss, Tinnef; (salopp abwertend): Quark, Quatsch, Scheiß, Zinnober; (derb abwertend): Scheiße; (west[m]d.): Kappes.

[Unding]
Unding  

Ụn|ding, das [mhd. undinc = Übel, Unrecht]:

1.meist in der Wendung ein U. sein (unsinnig, völlig unangebracht, unpassend sein): es ist ein U., die Kinder so spät noch allein weggehen zu lassen.


2.(seltener) [unförmiger, Angst einflößender] Gegenstand.
Unding  

n.
<n. 11; unz.> etwas Widersinniges, Torheit; es ist ein ~, von einem Kind zu verlangen, dass es … [<mhd. undinc „eine dem Ding (= der Sache) nicht gemäße Handlung“, a. „böse Handlung“]
['Un·ding]