[ - Collapse All ]
undulieren  

un|du|lie|ren: (Med., Biol.) wellenartig verlaufen, hin u. her wogen
undulieren  

un|du|lie|ren <sw. V.; hat> [zu ↑ Undulation ] (Med., Biol.): wellenförmig verlaufen, auf- u. absteigen: (z. B. von einer Fieberkurve): undulierende Membran (Biol.; der Fortbewegung dienendes, wellenförmige Bewegungen ausführendes Organell verschiedener einzelliger Organismen).
undulieren  

un|du|lie|ren <lat.> (bes. Med., Biol. wellenförmig verlaufen)
undulieren  

un|du|lie|ren <sw. V.; hat> [zu ↑ Undulation] (Med., Biol.): wellenförmig verlaufen, auf- u. absteigen: (z. B. von einer Fieberkurve): undulierende Membran (Biol.; der Fortbewegung dienendes, wellenförmige Bewegungen ausführendes Organell verschiedener einzelliger Organismen).
undulieren  

[sw. V.; hat] [zu Undulation] (Med., Biol.): wellenförmig verlaufen, auf- u. absteigen (z.B. von einer Fieberkurve): undulierende Membran (Biol.; der Fortbewegung dienendes, wellenförmige Bewegungen ausführendes Organell verschiedener einzelliger Organismen).
undulieren  

v.
<V.i.; hat> wellenartig verlaufen, hin u. her wogen [Undulation]
[un·du'lie·ren]
[unduliere, undulierst, unduliert, undulieren, undulierte, unduliertest, undulierten, unduliertet, undulierest, undulieret, undulier, unduliert, undulierend]