[ - Collapse All ]
uneben  

ụn|eben <Adj.>: nicht od. nicht ganz 1eben (2) : -er Boden; der Weg ist u.;

*nicht u. (ugs.; nicht übel, recht passabel): der neue Lehrer, das neue Auto ist nicht u.; <auch attr.:> ein nicht -er Plan.
uneben  

ụn|eben
uneben  

bergig, gewellt, höckerig, holprig, hügelig, in Wellen verlaufend, nicht glatt, rau, ungleichmäßig, wellenartig, wellenförmig, wellig, zerklüftet; (österr.): ausgemugelt; (ugs.): bucklig; (landsch.): humpelig, rumpelig, unegal; (landsch., bes. nordd.): rubbelig.
[uneben]
[unebener, unebene, unebenes, unebenen, unebenem, unebenerer, unebenere, unebeneres, unebeneren, unebenerem, unebenster, unebenste, unebenstes, unebensten, unebenstem]
uneben  

ụn|eben <Adj.>: nicht od. nicht ganz 1eben (2): -er Boden; der Weg ist u.;

*nicht u. (ugs.; nicht übel, recht passabel): der neue Lehrer, das neue Auto ist nicht u.; <auch attr.:> ein nicht -er Plan.
uneben  

Adj.: nicht od. nicht ganz 1eben (2): -er Boden; der Weg ist u.; *nicht u. (ugs.; nicht übel, recht passabel): der neue Lehrer, das neue Auto ist nicht u.; [auch attr.:] ein nicht -er Plan.
uneben  

uneben, ungerade
[ungerade]
uneben  

adj.
'un·e·ben <Adj.> nicht eben, holperig (Straße); hügelig, wellig (Gelände); sie ist nicht ~ <fig.; umg.> ganz nett; der Gedanke, Vorschlag ist nicht ~ <fig.; umg.> nicht schlecht;
['un·eben,]
[unebener, unebene, unebenes, unebenen, unebenem, unebenerer, unebenere, unebeneres, unebeneren, unebenerem, unebenster, unebenste, unebenstes, unebensten, unebenstem]