[ - Collapse All ]
unehelich  

ụn|ehe|lich <Adj.>:
a) außerhalb einer Ehe geboren, nicht ehelich, illegitim (1 b) : ein -es Kind; der erste Sohn war u. [geboren];

b)Eltern[teil] eines nicht ehelichen Kindes seiend: eine -e Mutter.

Das Adjektiv unehelich wird häufiger als abwertend empfunden. In diesen Fällen wird dann (so z. B. in Gesetzestexten) die wertneutrale Formulierung nicht ehelich gewählt.

unehelich  



Sprachtipp:
Als wertneutrale Bezeichnung gilt nichtehelich.



[unehelich]
[unehelicher, uneheliche, uneheliches, unehelichen, unehelichem, unehelicherer, unehelichere, unehelicheres, unehelicheren, unehelicherem, unehelichster, unehelichste, unehelichstes, unehelichsten, unehelichstem]
unehelich  

ụn|ehe|lich <Adj.>:
a) außerhalb einer Ehe geboren, nicht ehelich, illegitim (1 b): ein -es Kind; der erste Sohn war u. [geboren];

b)Eltern[teil] eines nicht ehelichen Kindes seiend: eine -e Mutter.

Das Adjektiv unehelich wird häufiger als abwertend empfunden. In diesen Fällen wird dann (so z. B. in Gesetzestexten) die wertneutrale Formulierung nicht ehelich gewählt.

unehelich  

Adj.: a) außerhalb einer Ehe geboren, nichtehelich, illegitim (1 b): ein -es Kind; der erste Sohn war u. [geboren]; b) ein uneheliches (a) Kind besitzend: eine -e Mutter.
unehelich  

adj.
'un·e·he·lich <Adj.> von einer unverheirateten Frau geboren (Kind); ~e Mutter, ~er Vater Mutter bzw. Vater eines unehelichen Kindes;
['un·ehe·lich,]
[unehelicher, uneheliche, uneheliches, unehelichen, unehelichem, unehelicherer, unehelichere, unehelicheres, unehelicheren, unehelicherem, unehelichster, unehelichste, unehelichstes, unehelichsten, unehelichstem]