[ - Collapse All ]
unehrenhaft  

ụn|eh|ren|haft <Adj.> (geh.): nicht ehrenhaft: -e Absichten, Taten; u. handeln; die beiden Soldaten waren u. aus der Armee entlassen worden.
unehrenhaft  

ụn|eh|ren|haft
unehrenhaft  

charakterlos, ehrlos, gemein, niederträchtig, ohne Ehrgefühl, schändlich, schlecht, unfair, verachtenswert, verächtlich, würdelos; (geh.): ehrvergessen, unlauter, unredlich; (abwertend): infam, schäbig, schuftig; (geh. abwertend): nichtswürdig.
[unehrenhaft]
[unehrenhafter, unehrenhafte, unehrenhaftes, unehrenhaften, unehrenhaftem, unehrenhafterer, unehrenhaftere, unehrenhafteres, unehrenhafteren, unehrenhafterem, unehrenhaftester, unehrenhafteste, unehrenhaftestes, unehrenhaftesten, unehrenhaftestem]
unehrenhaft  

ụn|eh|ren|haft <Adj.> (geh.): nicht ehrenhaft: -e Absichten, Taten; u. handeln; die beiden Soldaten waren u. aus der Armee entlassen worden.
unehrenhaft  

Adj. (geh.): nicht ehrenhaft: -e Absichten, Taten; u. handeln; die beiden Soldaten wurden u. aus der Armee entlassen.
unehrenhaft  

adj.
<Adj.> nicht ehrenhaft
['un·eh·ren·haft]
[unehrenhafter, unehrenhafte, unehrenhaftes, unehrenhaften, unehrenhaftem, unehrenhafterer, unehrenhaftere, unehrenhafteres, unehrenhafteren, unehrenhafterem, unehrenhaftester, unehrenhafteste, unehrenhaftestes, unehrenhaftesten, unehrenhaftestem]