[ - Collapse All ]
uneinig  

ụn|ei|nig <Adj.>: in seiner Meinung [u. Gesinnung] nicht übereinstimmend; nicht einträchtig: -e Parteien; in diesem Punkt sind sie [sich] noch u.; ich bin [mir] mit ihr darin nach wie vor u. (stimme mit ihr nicht überein).
uneinig  

ụn|ei|nig
uneinig  

entzweit, gespalten, nicht einträchtig, nicht übereinstimmend, uneins, verschiedener Ansicht/Meinung, zerfallen, zerstritten.
[uneinig]
[uneiniger, uneinige, uneiniges, uneinigen, uneinigem, uneinigerer, uneinigere, uneinigeres, uneinigeren, uneinigerem, uneinigster, uneinigste, uneinigstes, uneinigsten, uneinigstem]
uneinig  

ụn|ei|nig <Adj.>: in seiner Meinung [u. Gesinnung] nicht übereinstimmend; nicht einträchtig: -e Parteien; in diesem Punkt sind sie [sich] noch u.; ich bin [mir] mit ihr darin nach wie vor u. (stimme mit ihr nicht überein).
uneinig  

Adj.: in seiner Meinung [u. Gesinnung] nicht übereinstimmend; nicht einträchtig: -e Parteien; in diesem Punkt sind sie [sich] noch u.; ich bin [mir] mit ihm darin nach wie vor u. (stimme mit ihm nicht überein).
uneinig  

uneinig, uneins, unterschiedlicher Meinung
[uneins, unterschiedlicher Meinung]
uneinig  

adj.
<Adj.> nicht einig, nicht übereinstimmend, verschiedener Meinung; miteinander ~ sein; über etwas ~ sein
['un·ei·nig]
[uneiniger, uneinige, uneiniges, uneinigen, uneinigem, uneinigerer, uneinigere, uneinigeres, uneinigeren, uneinigerem, uneinigster, uneinigste, uneinigstes, uneinigsten, uneinigstem]