[ - Collapse All ]
uneinsichtig  

ụn|ein|sich|tig <Adj.>: nicht einsichtig; (1); unvernünftig, verstockt: ein -es Kind; -e Eltern, Lehrer; der Angeklagte war, blieb u.
uneinsichtig  

ụn|ein|sich|tig
uneinsichtig  

einsichtslos, nicht einsichtig, unbelehrbar, unverbesserlich, unvernünftig, verblendet, verstockt; (abwertend): starrköpfig, starrsinnig; (ugs. abwertend): verbohrt; (ugs. emotional abwertend): stur.
[uneinsichtig]
uneinsichtig  

ụn|ein|sich|tig <Adj.>: nicht einsichtig; (1)unvernünftig, verstockt: ein -es Kind; -e Eltern, Lehrer; der Angeklagte war, blieb u.
uneinsichtig  

Adj.: nicht einsichtig (1), unvernünftig, verstockt: ein -es Kind; -e Eltern, Lehrer; der Angeklagte war, blieb u.