[ - Collapse All ]
unerforschlich  

un|er|fọrsch|lich [auch: '- - - -] <Adj.> (geh.): (bes. im religiösen Bereich) unergründlich, mit dem Verstand nicht zu erfassen: nach Gottes -em Ratschluss.
unerforschlich  

ụn|er|forsch|lich [ auch ...'fɔ...]
unerforschlich  

un|er|fọrsch|lich [auch: '- - - -] <Adj.> (geh.): (bes. im religiösen Bereich) unergründlich, mit dem Verstand nicht zu erfassen: nach Gottes -em Ratschluss.
unerforschlich  

[auch: '] Adj. (geh.): (bes. im religiösen Bereich) unergründlich, mit dem Verstand nicht zu erfassen: nach Gottes -em Ratschluss.
unerforschlich  

adj.
<a. ['----] Adj.> so beschaffen, dass es nicht erforscht werden kann, unergründlich; nach Gottes ~em Willen (in Todesanzeigen);
[un·er'forsch·lich]
[unerforschlicher, unerforschliche, unerforschliches, unerforschlichen, unerforschlichem, unerforschlicherer, unerforschlichere, unerforschlicheres, unerforschlicheren, unerforschlicherem, unerforschlichster, unerforschlichste, unerforschlichstes, unerforschlichsten, unerforschlichstem]