[ - Collapse All ]
unerschrocken  

ụn|er|schro|cken <Adj.> [mhd. unerschrocken, zu 1↑ erschrecken ]: sich durch nichts erschrecken, abschrecken lassend: ein -er Kämpfer für die Freiheit; ihr -es Auftreten war beeindruckend; u. für etw. eintreten.
unerschrocken  

ụn|er|schro|cken
unerschrocken  

beherzt, couragiert, entschlossen, forsch, furchtlos, kühn, mutig, tapfer, verwegen, vor nichts zurückschreckend, wagemutig, waghalsig; (geh.): mannhaft; (leicht abwertend): tollkühn; (veraltend): brav, herzhaft.
[unerschrocken]
[unerschrockener, unerschrockene, unerschrockenes, unerschrockenen, unerschrockenem, unerschrockenerer, unerschrockenere, unerschrockeneres, unerschrockeneren, unerschrockenerem, unerschrockenster, unerschrockenste, unerschrockenstes, unerschrockensten, unerschrockenstem]
unerschrocken  

ụn|er|schro|cken <Adj.> [mhd. unerschrocken, zu 1↑ erschrecken]: sich durch nichts erschrecken, abschrecken lassend: ein -er Kämpfer für die Freiheit; ihr -es Auftreten war beeindruckend; u. für etw. eintreten.
unerschrocken  

Adj. [mhd. unerschrocken, zu 1erschrecken]: sich durch nichts erschrecken, abschrecken lassend: ein -er Kämpfer für die Freiheit; ihr -es Auftreten war beeindruckend; u. für etw. eintreten.
unerschrocken  

adj.
<-k·k-> 'un·er·schro·cken <Adj.> nicht zu erschrecken, kühn, mutig, furchtlos
['un·er·schrocken]
[unerschrockener, unerschrockene, unerschrockenes, unerschrockenen, unerschrockenem, unerschrockenerer, unerschrockenere, unerschrockeneres, unerschrockeneren, unerschrockenerem, unerschrockenster, unerschrockenste, unerschrockenstes, unerschrockensten, unerschrockenstem]