[ - Collapse All ]
ungebrochen  

ụn|ge|bro|chen <Adj.>:

1.a) gerade weiterverlaufend, nicht abgelenkt, nicht gebrochen: ein -er Lichtstrahl; eine -e Linie;

b)nicht getrübt, nicht abgeschwächt; leuchtkräftig: -e Farben; ein -es Blau.



2.nicht geschwächt, abgeschwächt; anhaltend: mit -em Mut, -er Energie weiterarbeiten; ein -er (trotz Schicksalsschlägen, Krankheiten zuversichtlicher) Mann; ihre Kraft ist u.; der Besucheransturm auf die Ausstellung hält schon seit Wochen u. an.
ungebrochen  

ụn|ge|bro|chen
ungebrochen  

anhaltend, beharrlich, beständig, fortdauernd, fortgesetzt, fortwährend, gleichbleibend, hartnäckig, permanent, ständig, stetig, unbeirrbar, unbeugsam, ununterbrochen, unverändert, unverdrossen, unzerstört, zäh; (geh.): stet; (bildungsspr.): obstinat, insistent, renitent; (bildungsspr., Fachspr.): kontinuierlich; (ugs.): chronisch; (bes. Med., Biol.): persistent.
[ungebrochen]
[ungebrochener, ungebrochene, ungebrochenes, ungebrochenen, ungebrochenem, ungebrochenerer, ungebrochenere, ungebrocheneres, ungebrocheneren, ungebrochenerem, ungebrochenster, ungebrochenste, ungebrochenstes, ungebrochensten, ungebrochenstem]
ungebrochen  

ụn|ge|bro|chen <Adj.>:

1.
a) gerade weiterverlaufend, nicht abgelenkt, nicht gebrochen: ein -er Lichtstrahl; eine -e Linie;

b)nicht getrübt, nicht abgeschwächt; leuchtkräftig: -e Farben; ein -es Blau.



2.nicht geschwächt, abgeschwächt; anhaltend: mit -em Mut, -er Energie weiterarbeiten; ein -er (trotz Schicksalsschlägen, Krankheiten zuversichtlicher) Mann; ihre Kraft ist u.; der Besucheransturm auf die Ausstellung hält schon seit Wochen u. an.
ungebrochen  

Adj.: 1. a) gerade weiterverlaufend, nicht abgelenkt, nicht gebrochen: ein -er Lichtstrahl; eine -e Linie; b) nicht getrübt, nicht abgeschwächt; leuchtkräftig: -e Farben; ein -es Blau. 2. nicht geschwächt, abgeschwächt; anhaltend: mit -em Mut, -er Energie weiterarbeiten; ein -er (trotz Schicksalsschlägen, Krankheiten zuversichtlicher) Mann; ihre Kraft ist u.; der Besucheransturm auf die Ausstellung hält schon seit Wochen u. an.
ungebrochen  

adj.
<Adj.; fig.> nicht gebrochen, vom Schicksal ungebeugt; sein Wille war noch ~; mit ~er Tatkraft
['un·ge·bro·chen]
[ungebrochener, ungebrochene, ungebrochenes, ungebrochenen, ungebrochenem, ungebrochenerer, ungebrochenere, ungebrocheneres, ungebrocheneren, ungebrochenerem, ungebrochenster, ungebrochenste, ungebrochenstes, ungebrochensten, ungebrochenstem]