[ - Collapse All ]
ungehemmt  

ụn|ge|hemmt <Adj.>:

1. durch nichts gehemmt: eine -e Bewegung; etw. kann sich u. entwickeln; -e (zügellose) Leidenschaft, Wut.


2.frei von inneren Hemmungen: sie hat ganz u. darüber gesprochen.
ungehemmt  

ụn|ge|hemmt
ungehemmt  


1. grenzenlos, hemmungslos, maßlos, schrankenlos, unbegrenzt, unbehelligt, unbeschränkt, uneingeschränkt, ungehindert, ungezügelt, unkontrolliert, unverwehrt, wild, zügellos; (bildungsspr.): exzessiv.

2. frei[mütig], frischweg, lässig, leger, munter [drauflos], natürlich, offen, ohne Bedenken/Hemmungen, ohne falsche Scham, salopp, unbekümmert, unbeschwert, unbefangen, ungeniert, ungekünstelt, ungezwungen, unverkrampft, zwanglos; (bildungsspr.): nonchalant; (ugs.): easy, locker; (salopp): cool; (Psych.): enthemmt.

[ungehemmt]
[ungehemmter, ungehemmte, ungehemmtes, ungehemmten, ungehemmtem, ungehemmterer, ungehemmtere, ungehemmteres, ungehemmteren, ungehemmterem, ungehemmtester, ungehemmteste, ungehemmtestes, ungehemmtesten, ungehemmtestem]
ungehemmt  

ụn|ge|hemmt <Adj.>:

1. durch nichts gehemmt: eine -e Bewegung; etw. kann sich u. entwickeln; -e (zügellose) Leidenschaft, Wut.


2.frei von inneren Hemmungen: sie hat ganz u. darüber gesprochen.
ungehemmt  

Adj.: 1. durch nichts gehemmt: eine -e Bewegung; etw. kann sich u. entwickeln; Ü -e (zügellose) Leidenschaft, Wut. 2. frei von inneren Hemmungen: sie hat ganz u. darüber gesprochen.
ungehemmt  

adj.
<Adj.> nicht gehemmt, ohne Hemmung; frei und ~ sprechen
['un·ge·hemmt]
[ungehemmter, ungehemmte, ungehemmtes, ungehemmten, ungehemmtem, ungehemmterer, ungehemmtere, ungehemmteres, ungehemmteren, ungehemmterem, ungehemmtester, ungehemmteste, ungehemmtestes, ungehemmtesten, ungehemmtestem]