[ - Collapse All ]
ungerührt  

ụn|ge|rührt <Adj.>: keine innere Beteiligung zeigend; gleichgültig: mit -er Miene; völlig u. aß er weiter.
ungerührt  

ụn|ge|rührt (unbeteiligt, gleichgültig)
ungerührt  

abgestumpft, eiskalt, gefühllos, gleichgültig, interesselos, passiv, stumpfsinnig, tatenlos, teilnahmslos, unbeeindruckt, unbeteiligt, unbewegt, uninteressiert; (bildungsspr.): apathisch, desinteressiert, indifferent, indolent, lethargisch, phlegmatisch; (ugs.): abgebrüht, kaltschnäuzig, kalt wie eine Hundeschnauze, wurstig; (ugs. abwertend): dickfellig; (veraltet): anteillos.
[ungerührt]
[ungerührter, ungerührte, ungerührtes, ungerührten, ungerührtem, ungerührterer, ungerührtere, ungerührteres, ungerührteren, ungerührterem, ungerührtester, ungerührteste, ungerührtestes, ungerührtesten, ungerührtestem]
ungerührt  

ụn|ge|rührt <Adj.>: keine innere Beteiligung zeigend; gleichgültig: mit -er Miene; völlig u. aß er weiter.
ungerührt  

Adj.: keine innere Beteiligung zeigend; gleichgültig: mit -er Miene; völlig u. aß er weiter.
ungerührt  

adj.
<Adj.> nicht gerührt (von), nicht bewegt (von), gleichgültig, kalt; sie weinte, aber er blieb völlig ~; ~ von ihren Bitten
['un·ge·rührt]
[ungerührter, ungerührte, ungerührtes, ungerührten, ungerührtem, ungerührterer, ungerührtere, ungerührteres, ungerührteren, ungerührterem, ungerührtester, ungerührteste, ungerührtestes, ungerührtesten, ungerührtestem]