[ - Collapse All ]
unglaubwürdig  

ụn|glaub|wür|dig <Adj.>: nicht glaubwürdig: eine -e Geschichte; dieser Zeuge ist u.; seine Beteuerungen klingen u.
unglaubwürdig  

ụn|glaub|wür|dig
unglaubwürdig  


1. unsolide, unzuverlässig; (bildungsspr.): obskur; (abwertend): fragwürdig, unseriös.

2. unglaubhaft.

[unglaubwürdig]
[unglaubwürdiger, unglaubwürdige, unglaubwürdiges, unglaubwürdigen, unglaubwürdigem, unglaubwürdigerer, unglaubwürdigere, unglaubwürdigeres, unglaubwürdigeren, unglaubwürdigerem, unglaubwürdigster, unglaubwürdigste, unglaubwürdigstes, unglaubwürdigsten, unglaubwürdigstem, unglaubwuerdig]
unglaubwürdig  

ụn|glaub|wür|dig <Adj.>: nicht glaubwürdig: eine -e Geschichte; dieser Zeuge ist u.; seine Beteuerungen klingen u.
unglaubwürdig  

Adj.: nicht glaubwürdig: eine -e Geschichte; dieser Zeuge ist u.; seine Beteuerungen klingen u.
unglaubwürdig  

unglaubwürdig, unzuverlässig, wortbrüchig
[unzuverlässig, wortbrüchig]
unglaubwürdig  

adj.
<Adj.> so beschaffen, dass man es nicht glauben kann (Aussage, bes. vor Gericht); so geartet, dass man ihm, ihr nicht glauben kann (Person); seine Darstellung des Sachverhalts, der Tat ist ~; der Zeuge ist ~
['un·glaub·wür·dig]
[unglaubwürdiger, unglaubwürdige, unglaubwürdiges, unglaubwürdigen, unglaubwürdigem, unglaubwürdigerer, unglaubwürdigere, unglaubwürdigeres, unglaubwürdigeren, unglaubwürdigerem, unglaubwürdigster, unglaubwürdigste, unglaubwürdigstes, unglaubwürdigsten, unglaubwürdigstem]