[ - Collapse All ]
unleugbar  

ụn|leug|bar [auch: -'- -] <Adj.>: nicht zu leugnen: eine -e Tatsache.
unleugbar  

un|leug|bar [ auch 'un...]
unleugbar  

[allgemein] anerkannt, augenfällig, außer Zweifel, belegt, bewiesen, deutlich, eindeutig, eklatant, erwiesen, fraglos, gesichert, gewiss, hieb- und stichfest, klar ersichtlich, nicht von der Hand zu weisen, offenkundig, offensichtlich, sicher, unanfechtbar, unangreifbar, unbestreitbar, unbestritten, unbezweifelbar, unübersehbar, unverkennbar, unstreitig, unstrittig, unumstritten, unverkennbar, unwiderlegbar, unzweifelhaft, verbürgt, wahr, zweifelsfrei; (bildungsspr.): evident; (ugs.): auf der Hand liegend, klar wie Kloßbrühe, sonnenklar, wasserdicht; (veraltend): unwidersprechlich.
[unleugbar]
[unleugbarer, unleugbare, unleugbares, unleugbaren, unleugbarem, unleugbarerer, unleugbarere, unleugbareres, unleugbareren, unleugbarerem, unleugbarster, unleugbarste, unleugbarstes, unleugbarsten, unleugbarstem]
unleugbar  

ụn|leug|bar [auch: -'- -] <Adj.>: nicht zu leugnen: eine -e Tatsache.
unleugbar  

[auch: '] Adj.: nicht zu leugnen: eine -e Tatsache.
unleugbar  

adj.
<a. [-'--] Adj.> so geartet, dass man es nicht leugnen kann, unbestreitbar; ~e Fortschritte, Nachteile, Schwächen, Tatsachen, Vorteile
['un·leug·bar]
[unleugbarer, unleugbare, unleugbares, unleugbaren, unleugbarem, unleugbarerer, unleugbarere, unleugbareres, unleugbareren, unleugbarerem, unleugbarster, unleugbarste, unleugbarstes, unleugbarsten, unleugbarstem]