[ - Collapse All ]
unmenschlich  

ụn|mensch|lich [auch: -'- -] <Adj.> [mhd. unmenschlich]:

1.a)grausam gegen Menschen od. Tiere, ohne (bei einem Menschen zu erwartendes) Mitgefühl [vorgehend]: ein -er Tyrann; -e Grausamkeit;

b)menschenfeindlich durch Unterdrückung: ein -es Gesellschaftssystem;

c)menschenunwürdig, inhuman: unter -en Verhältnissen leben.



2.a)ein sehr hohes, unerträgliches Maß habend: eine -e Hitze; -es Leid; <subst.:> Unmenschliches (menschliche Kräfte fast Übersteigendes) leisten;

b)<intensivierend bei Adj. u. Verben> (ugs.; oft emotional übertreibend) sehr, überaus: wir haben u. [viel] zu tun; es ist u. kalt hier.

unmenschlich  

ụn|mensch|lich [ auch ...'mε...]
unmenschlich  


1. a) barbarisch, brutal, entmenschlicht, entmenscht, erbarmungslos, gnadenlos, grausam, herzlos, mitleidlos, skrupellos, unbarmherzig, unsozial, verroht; (geh.): seelenlos; (ugs.): abgebrüht, kaltschnäuzig; (abwertend): bestialisch, kaltblütig, kannibalisch, roh, viehisch; (oft abwertend): tierisch.

b) menschenfeindlich, menschenverachtend, ungerecht, Unrechts-, widermenschlich; (abwertend): unterdrückerisch; (bildungsspr. veraltet): timonisch.

c) hart, menschenunwürdig, mörderisch; (bildungsspr.): inhuman.

2. a) kaum zu ertragen, nicht auszuhalten, schlimm, unerträglich; (ugs.): furchtbar, wahnsinnig; (abwertend): elend, hundsgemein, widerlich, wüst; (emotional): höllisch, irrsinnig, jämmerlich, scheußlich; (landsch.): arg.

b) sehr.

[unmenschlich]
[unmenschlicher, unmenschliche, unmenschliches, unmenschlichen, unmenschlichem, unmenschlicherer, unmenschlichere, unmenschlicheres, unmenschlicheren, unmenschlicherem, unmenschlichster, unmenschlichste, unmenschlichstes, unmenschlichsten, unmenschlichstem]
unmenschlich  

ụn|mensch|lich [auch: -'- -] <Adj.> [mhd. unmenschlich]:

1.
a)grausam gegen Menschen od. Tiere, ohne (bei einem Menschen zu erwartendes) Mitgefühl [vorgehend]: ein -er Tyrann; -e Grausamkeit;

b)menschenfeindlich durch Unterdrückung: ein -es Gesellschaftssystem;

c)menschenunwürdig, inhuman: unter -en Verhältnissen leben.



2.
a)ein sehr hohes, unerträgliches Maß habend: eine -e Hitze; -es Leid; <subst.:> Unmenschliches (menschliche Kräfte fast Übersteigendes) leisten;

b)<intensivierend bei Adj. u. Verben> (ugs.; oft emotional übertreibend) sehr, überaus: wir haben u. [viel] zu tun; es ist u. kalt hier.

unmenschlich  

[auch: '] Adj. [mhd. unmenschlich]: 1. a) grausam gegen Menschen od. Tiere, ohne (bei einem Menschen zu erwartendes) Mitgefühl [vorgehend]: ein -er Tyrann; -e Grausamkeit; b) menschenfeindlich durch Unterdrückung: ein -es Gesellschaftssystem; c) menschenunwürdig, inhuman: unter -en Verhältnissen leben. 2. a) ein sehr hohes, unerträgliches Maß habend: eine -e Hitze; -es Leid; [subst.:] Unmenschliches (menschliche Kräfte fast Übersteigendes) leisten; b) [intensivierend bei Adj. u. Verben] (ugs.; oft emotional übertreibend) sehr, überaus: wir haben u. [viel] zu tun; es ist u. kalt hier.
unmenschlich  

adj.
<a. [-'--] Adj.> nicht menschlich (denkend, handelnd), grausam, roh; <fig.; umg.> sehr (groß), ungeheuer; mit ~er Grausamkeit, Härte; jmdn. ~ quälen; es ist ~ schwül heute; <fig.; umg.>; eine ~e Hitze <fig.; umg.>
['un·mensch·lich]
[unmenschlicher, unmenschliche, unmenschliches, unmenschlichen, unmenschlichem, unmenschlicherer, unmenschlichere, unmenschlicheres, unmenschlicheren, unmenschlicherem, unmenschlichster, unmenschlichste, unmenschlichstes, unmenschlichsten, unmenschlichstem]