[ - Collapse All ]
unmodern  

ụn|mo|dern <Adj.>:

1. nicht mehr 2modern (1) : -e Möbel, Kleider, Formen; sich u. kleiden.


2.a)nicht 2modern (2 a) : eine -e (überholte) Konstruktion;

b)nicht 2modern (2 b) : -e Ansichten.

unmodern  

ụn|mo|dern
unmodern  

altmodisch, altväterisch, archaisch, aus der Mode [gekommen], gestrig, nicht mehr gebräuchlich/gefragt/üblich, rückschrittlich, rückständig, überholt, überlebt, unzeitgemäß, veraltet; (geh.): abgelebt; (bildungsspr.): anachronistisch, obsolet; (ugs.): angestaubt, aus der Mottenkiste, out, passé, von [vor]gestern, vorsintflutlich; (abwertend): altbacken, antiquiert, mittelalterlich, reaktionär, verzopft, zopfig; (oft abwertend): verstaubt; (ugs. abwertend): steinzeitlich; (ugs., oft abwertend): vorgestrig; (ugs. verstärkend): mega-out; (veraltend): altfränkisch.
[unmodern]
[unmoderner, unmoderne, unmodernes, unmodernen, unmodernem, unmodernerer, unmodernere, unmoderneres, unmoderneren, unmodernerem, unmodernster, unmodernste, unmodernstes, unmodernsten, unmodernstem]
unmodern  

ụn|mo|dern <Adj.>:

1. nicht mehr 2modern (1): -e Möbel, Kleider, Formen; sich u. kleiden.


2.
a)nicht 2modern (2 a): eine -e (überholte) Konstruktion;

b)nicht 2modern (2 b): -e Ansichten.

unmodern  

Adj.: 1. nicht mehr 2modern (1): -e Möbel, Kleider, Formen; sich u. kleiden. 2. a) nicht 2modern (2 a): eine -e (überholte) Konstruktion; b) nicht 2modern (2 b): -e Ansichten.
unmodern  

adj.
<Adj.> nicht modern, nicht der Mode, der Zeit entsprechend (Kleidung, Anschauung)
['un·mo·dern]
[unmoderner, unmoderne, unmodernes, unmodernen, unmodernem, unmodernerer, unmodernere, unmoderneres, unmoderneren, unmodernerem, unmodernster, unmodernste, unmodernstes, unmodernsten, unmodernstem]