[ - Collapse All ]
unmoralisch  

ụn|mo|ra|lisch <Adj.>: gegen Sitte u. Moral verstoßend: ein -er Lebenswandel; es ist u., mit der Not anderer Geschäfte zu machen.
unmoralisch  

ụn|mo|ra|lisch
unmoralisch  

a) amoralisch, anrüchig, böse, ethisch bedenklich/fragwürdig/nicht vertretbar, gewissenlos, hemmungslos, ohne Hemmungen/Skrupel, schamlos, schlecht, sittenlos, tadelnswert, unanständig, unsittlich, verantwortungslos; (geh.): kriminell, ruchlos, sündhaft, unrecht, verwerflich; (abwertend): gesinnungslos, korrupt, liederlich, rücksichtslos, schmutzig, skrupellos.

b) Anstoß erregend, anstößig, doppeldeutig, frivol, lasterhaft, pornografisch, unzüchtig, zotig, zweideutig; (geh.): verdorben; (bildungsspr.): immoralisch, obszön; (ugs.): dreckig; (scherzh.): nicht stubenrein; (oft scherzh.): verrucht; (abwertend): liederlich, schlüpfrig; (bildungsspr. abwertend): vulgär; (ugs. abwertend): schweinisch; (geh. veraltend): lose, unkeusch, verderbt.

[unmoralisch]
[unmoralischer, unmoralische, unmoralisches, unmoralischen, unmoralischem, unmoralischerer, unmoralischere, unmoralischeres, unmoralischeren, unmoralischerem, unmoralischester, unmoralischeste, unmoralischestes, unmoralischesten, unmoralischestem]
unmoralisch  

ụn|mo|ra|lisch <Adj.>: gegen Sitte u. Moral verstoßend: ein -er Lebenswandel; es ist u., mit der Not anderer Geschäfte zu machen.
unmoralisch  

Adj.: gegen Sitte u. Moral verstoßend: ein -er Lebenswandel; es ist u., mit der Not anderer Geschäfte zu machen.
unmoralisch  

adj.
<Adj.> nicht moralisch, unsittlich; eine ~e Forderung, Gesinnung; ein ~er Mensch, Lebenswandel; ein ~es Angebot; ~ handeln, leben
['un·mo·ra·lisch]
[unmoralischer, unmoralische, unmoralisches, unmoralischen, unmoralischem, unmoralischerer, unmoralischere, unmoralischeres, unmoralischeren, unmoralischerem, unmoralischester, unmoralischeste, unmoralischestes, unmoralischesten, unmoralischestem]