[ - Collapse All ]
unnahbar  

un|nah|bar [auch: '- - -] <Adj.>: sehr auf Distanz bedacht, jeden Versuch einer Annäherung mit kühler Zurückhaltung beantwortend; abweisend: sie ist, zeigt sich u.
unnahbar  

un|nah|bar [ auch '℧...]
unnahbar  

ablehnend, abweisend, eckig, eisig, eiskalt, feindselig, frostig, herb, kalt, kühl, kurz angebunden, reserviert, spröde, unterkühlt, unverbindlich, unwirsch, unzugänglich, verschlossen, wortkarg, zurückhaltend; (bildungsspr.): distanziert; (ugs.): zugeknöpft; (Psych.): introvertiert.
[unnahbar]
[unnahbarer, unnahbare, unnahbares, unnahbaren, unnahbarem, unnahbarerer, unnahbarere, unnahbareres, unnahbareren, unnahbarerem, unnahbarster, unnahbarste, unnahbarstes, unnahbarsten, unnahbarstem]
unnahbar  

un|nah|bar [auch: '- - -] <Adj.>: sehr auf Distanz bedacht, jeden Versuch einer Annäherung mit kühler Zurückhaltung beantwortend; abweisend: sie ist, zeigt sich u.
unnahbar  

[auch: '] Adj.: sehr auf Distanz bedacht, jeden Versuch einer Annäherung mit kühler Zurückhaltung beantwortend; abweisend: sie ist, zeigt sich u.
unnahbar  

adj.
<Adj.> sehr zurückhaltend, verschlossen, unzugänglich; ~e Haltung, Würde; sie hat ein ~es Wesen; sie wirkt so ~
[un'nah·bar]
[unnahbarer, unnahbare, unnahbares, unnahbaren, unnahbarem, unnahbarerer, unnahbarere, unnahbareres, unnahbareren, unnahbarerem, unnahbarster, unnahbarste, unnahbarstes, unnahbarsten, unnahbarstem]