[ - Collapse All ]
unparteiisch  

ụn|par|tei|isch <Adj.>: nicht parteiisch: ein -er Dritter; u. urteilen; <subst.:> ein Unparteiischer soll entscheiden.
unparteiisch  

ụn|par|tei|isch (neutral, nicht parteiisch); ein unparteiisches Urteil
unparteiisch  

frei von Vorurteilen, gerecht, neutral, nüchtern, sachlich, unabhängig, unbeeinflusst, unbefangen, unvoreingenommen, vorurteilsfrei, vorurteilslos, wertneutral, wertfrei; (bildungsspr.): objektiv.
[unparteiisch]
[unparteiischer, unparteiische, unparteiisches, unparteiischen, unparteiischem, unparteiischerer, unparteiischere, unparteiischeres, unparteiischeren, unparteiischerem, unparteiischester, unparteiischeste, unparteiischestes, unparteiischesten, unparteiischestem]
unparteiisch  

ụn|par|tei|isch <Adj.>: nicht parteiisch: ein -er Dritter; u. urteilen; <subst.:> ein Unparteiischer soll entscheiden.
unparteiisch  

Adj.: nicht parteiisch: ein -er Dritter; u. urteilen; [subst.:] ein Unparteiischer soll entscheiden.
unparteiisch  

adj.
<Adj.> nicht parteiisch, zwischen den (streitenden) Parteien stehend, an keiner der (streitenden) Parteien interessiert, neutral; eine ~e Haltung einnehmen; ~ richten, urteilen
['un·par·tei·isch]
[unparteiischer, unparteiische, unparteiisches, unparteiischen, unparteiischem, unparteiischerer, unparteiischere, unparteiischeres, unparteiischeren, unparteiischerem, unparteiischester, unparteiischeste, unparteiischestes, unparteiischesten, unparteiischestem]