[ - Collapse All ]
unpassend  

ụn|pas|send <Adj.>:
a) nicht passend, ungelegen, ungünstig: sie kam in einem sehr -en Augenblick;

b)(in Anstoß od. Missfallen erregender Weise) unangebracht, unangemessen; unschicklich, deplatziert: eine -e Bemerkung.
unpassend  

ụn|pas|send
unpassend  

a) falsch, hinderlich, im falschen/unpassenden Augenblick, lästig, misslich, nicht zur rechten Zeit, störend, unbequem, ungelegen, ungünstig, unpraktisch, unzeitig, widrig; (geh.): unrecht, zur Unzeit; (ugs.): dumm; (landsch., bes. südd.): ungeschickt.

b) anstößig, ärgerlich, deplatziert, fehl am Platz, geschmacklos, inkorrekt, ohne Feingefühl/Taktgefühl, peinlich, taktlos, unangebracht, unangemessen, undiplomatisch, unerwünscht, ungehörig, unklug, verfehlt; (geh.): unerquicklich, ungebührlich, ungeziemend, unschicklich, unziemlich; (bildungsspr.): inadäquat, unsensibel; (ugs., meist abwertend): unmöglich.

[unpassend]
[unpassender, unpassende, unpassendes, unpassenden, unpassendem, unpassenderer, unpassendere, unpassenderes, unpassenderen, unpassenderem, unpassendester, unpassendeste, unpassendestes, unpassendesten, unpassendestem]
unpassend  

ụn|pas|send <Adj.>:
a) nicht passend, ungelegen, ungünstig: sie kam in einem sehr -en Augenblick;

b)(in Anstoß od. Missfallen erregender Weise) unangebracht, unangemessen; unschicklich, deplatziert: eine -e Bemerkung.
unpassend  

Adj.: a) nicht passend, ungelegen, ungünstig: sie kam in einem sehr -en Augenblick; b) (in Anstoß od. Missfallen erregender Weise) unangebracht, unangemessen; unschicklich, deplatziert: eine -e Bemerkung.
unpassend  

unangebracht, unpassend, unsachlich
[unangebracht, unsachlich]
unpassend  

adj.
<Adj.> (im Augenblick) nicht passend; nicht angebracht, unschicklich; zu ~er Zeit; eine ~e Äußerung; es war sehr ~, das zu sagen
['un·pas·send]
[unpassender, unpassende, unpassendes, unpassenden, unpassendem, unpassenderer, unpassendere, unpassenderes, unpassenderen, unpassenderem, unpassendester, unpassendeste, unpassendestes, unpassendesten, unpassendestem]