[ - Collapse All ]
unrechtmäßig  

ụn|recht||ßig <Adj.>: nicht rechtmäßig: sich etw. u., auf -e Weise aneignen.
unrechtmäßig  

gesetzwidrig, illegal, irregulär, kriminell, missbräuchlich, ohne gesetzliche Grundlage, ohne Rechtsanspruch, ordnungswidrig, rechtswidrig, strafbar, tabu, unbefugt, unberechtigt, unehrlich, unerlaubt, ungesetzlich, ungültig, untersagt, unzulässig, verboten, verfassungswidrig, widerrechtlich, zu Unrecht; (geh.): unredlich, unstatthaft; (bildungsspr.): illegitim; (spött.): außerhalb der Legalität; (Rechtsspr.): ohne Rechtsgrundlage.
[unrechtmäßig]
[unrechtmäßiger, unrechtmäßige, unrechtmäßiges, unrechtmäßigen, unrechtmäßigem, unrechtmäßigerer, unrechtmäßigere, unrechtmäßigeres, unrechtmäßigeren, unrechtmäßigerem, unrechtmäßigster, unrechtmäßigste, unrechtmäßigstes, unrechtmäßigsten, unrechtmäßigstem, unrechtmaessig]
unrechtmäßig  

ụn|recht||ßig <Adj.>: nicht rechtmäßig: sich etw. u., auf -e Weise aneignen.
unrechtmäßig  

Adj.: nicht rechtmäßig: sich etw. u., auf -e Weise aneignen.
unrechtmäßig  

adj.
<Adj.> zu Unrecht (bestehend), ohne Recht (geschehend); ~er Besitz; sich etwas ~ aneignen
['un·recht·mä·ßig]
[unrechtmäßiger, unrechtmäßige, unrechtmäßiges, unrechtmäßigen, unrechtmäßigem, unrechtmäßigerer, unrechtmäßigere, unrechtmäßigeres, unrechtmäßigeren, unrechtmäßigerem, unrechtmäßigster, unrechtmäßigste, unrechtmäßigstes, unrechtmäßigsten, unrechtmäßigstem]