[ - Collapse All ]
unsympathisch  

ụn|sym|pa|thisch <Adj.>:

1. (meist abwertend) unangenehm wirkend, Antipathie erweckend: er ist [mir] u., sieht u. aus.


2.nicht gefallend; missfallend: dieser Gedanke ist mir höchst u.
unsympathisch  

ụn|sym|pa|thisch
unsympathisch  

abstoßend, ein Dorn im Auge, kaum zu ertragen, unausstehlich, unerträglich, widerwärtig; (ugs.): blöd, grässlich; (ugs. emotional): zum Kotzen; (ugs., oft scherzh.): ungenießbar; (abwertend): widerlich.
[unsympathisch]
[unsympathischer, unsympathische, unsympathisches, unsympathischen, unsympathischem, unsympathischerer, unsympathischere, unsympathischeres, unsympathischeren, unsympathischerem, unsympathischester, unsympathischeste, unsympathischestes, unsympathischesten, unsympathischestem]
unsympathisch  

ụn|sym|pa|thisch <Adj.>:

1. (meist abwertend) unangenehm wirkend, Antipathie erweckend: er ist [mir] u., sieht u. aus.


2.nicht gefallend; missfallend: dieser Gedanke ist mir höchst u.
unsympathisch  

Adj.: 1. (meist abwertend) unangenehm wirkend, Antipathie erweckend: er ist [mir] u., sieht u. aus. 2. nicht gefallend; missfallend: dieser Gedanke ist mir höchst u.
unsympathisch  

adj.
<Adj.> nicht sympathisch, (gefühlsmäßig) unangenehm; Ggs sympathisch; ein ~er Mensch; eine ~e Stimme; er ist mir ~
['un·sym·pa·thisch]
[unsympathischer, unsympathische, unsympathisches, unsympathischen, unsympathischem, unsympathischerer, unsympathischere, unsympathischeres, unsympathischeren, unsympathischerem, unsympathischester, unsympathischeste, unsympathischestes, unsympathischesten, unsympathischestem]