[ - Collapse All ]
unterfahren  

un|ter|fah|ren <st. V.; hat>:

1.a) (Bauw.) einen Tunnel o. Ä. unter einem Gebäude hindurchführen;

b)(Bergbau) einen Grubenbau unter einer Lagerstätte od. einem anderen Grubenbau anlegen, bauen.



2.mit einem Fahrzeug unter etw. fahren, hindurchfahren: einen Viadukt u.
unterfahren  

un|ter|fah|ren <st. V.; hat>:

1.
a) (Bauw.) einen Tunnel o. Ä. unter einem Gebäude hindurchführen;

b)(Bergbau) einen Grubenbau unter einer Lagerstätte od. einem anderen Grubenbau anlegen, bauen.



2.mit einem Fahrzeug unter etw. fahren, hindurchfahren: einen Viadukt u.
unterfahren  

[st. V.; hat]: 1. a) (Bauw.) einen Tunnel o.Ä. unter einem Gebäude hindurchführen; b) (Bergbau) einen Grubenbau unter einer Lagerstätte od. einem anderen Grubenbau anlegen, bauen. 2. mit einem Fahrzeug unter etw. fahren, hindurchfahren: einViadukt u.
unterfahren  

<V.t. 130; hat> = untertunneln; ein Gebäude ~ die Grundmauern eines Gebäudes nachträglich vertiefen od. erweitern; eine Grube ~ einen Grubenbau unter einen anderen od. eine Lagerstätte bauen;
[un·ter'fah·ren]