[ - Collapse All ]
Unterkunft  

Ụn|ter|kunft, die; -, ...künfte:

1.Wohnung, Raum o. Ä., wo jmd. als Gast o. Ä. vorübergehend wohnt; Logis: eine U. suchen, finden, haben; für U. und Frühstück bezahlen.


2.<Pl. selten> das Unterkommen (1 a) : für jmds. U. sorgen.
Unterkunft  

Ụn|ter|kunft, die; -, ...künfte
Unterkunft  

Beherbergung, Bleibe, Logis, Quartier, Schlafstelle, Unterkommen, Unterschlupf, Wohnung, Zuflucht; (österr.): Unterstand; (geh.): Behausung, Wohnstätte; (bildungsspr.): Refugium; (bildungsspr., oft scherzh.): Domizil; (ugs.): Dach über dem Kopf, Unterbringung; (abwertend): Spelunke; (ugs. abwertend): Penne; (veraltet): Logement; (geh. veraltet): Wohnstatt; (Amtsspr., sonst veraltend): Obdach.
[Unterkunft]
[Unterkunftes, Unterkunfts, Unterkunfte, Unterkünfte, Unterkünften]
Unterkunft  

Ụn|ter|kunft, die; -, ...künfte:

1.Wohnung, Raum o. Ä., wo jmd. als Gast o. Ä. vorübergehend wohnt; Logis: eine U. suchen, finden, haben; für U. und Frühstück bezahlen.


2.<Pl. selten> das Unterkommen (1 a): für jmds. U. sorgen.
Unterkunft  

n.
<f. 7u> Obdach, (vorübergehende) Wohnung; <Mil.> Quartier; ~ und Verpflegung (im Urlaubsort) [unterkommen]
['Un·ter·kunft]
[Unterkunftes, Unterkunfts, Unterkunfte, Unterkünfte, Unterkünften]