[ - Collapse All ]
unterlegen  

1ụn|ter|le|gen <sw. V.; hat> [mhd. underlegen, ahd. untarleggen]:

1.etw. unter jmdn., etw. legen: [dem Patienten] ein Kissen u.


2.Worte, Texte, Äußerungen o. Ä. abweichend von ihrer beabsichtigten Intension (2) auslegen: er hat dem Text einen anderen Sinn untergelegt.


2un|ter|le|gen <sw. V.; hat>:

1. die Unterseite von etw. mit etw. aus einem anderen [stabileren] Material versehen: eine Glasplatte mit Filz u.


2.etw., bes. einen Film, mit Musik, mit einem Text versehen: eine Combo unterlegte die Modenschau mit dezenten Rhythmen.


3un|ter|le|gen <Adj.>: im Hinblick auf bestimmte Fähigkeiten, Merkmale, Stärke, Zahl schwächer, schlechter als andere: der körperlich -e Kämpfer; [dem Gegner] an Zahl u. sein; er ist ihr [geistig] u.; die alten Geräte sind den neuen natürlich technisch u.
unterlegen  

un|ter|le|gen (Partizip II zu unterliegen; vgl. d.)
unterlegen  

darunterlegen, mit einer Unterlage versehen, unterschieben.
[1unterlegen]
[unterlegener, unterlegene, unterlegenes, unterlegenen, unterlegenem, unterlegenerer, unterlegenere, unterlegeneres, unterlegeneren, unterlegenerem, unterlegenster, unterlegenste, unterlegenstes, unterlegensten, unterlegenstem, unterlege, unterlegst, unterlegt, unterlegte, unterlegtest, unterlegten, unterlegtet, unterlegest, unterleget, unterleg, unterlegend]

a) nicht ebenbürtig, nicht gleichrangig, nicht gleichwertig, schwächer; (früher): unebenbürtig.

b) am Boden, am Ende, ausgeliefert, besiegt, bezwungen, [schach]matt, ohne Einfluss/Macht, überwältigt, unterworfen, vernichtet, wehrlos; (geh.): überwunden; (ugs.): erledigt.

[2unterlegen]
[unterlegener, unterlegene, unterlegenes, unterlegenen, unterlegenem, unterlegenerer, unterlegenere, unterlegeneres, unterlegeneren, unterlegenerem, unterlegenster, unterlegenste, unterlegenstes, unterlegensten, unterlegenstem, unterlege, unterlegst, unterlegt, unterlegte, unterlegtest, unterlegten, unterlegtet, unterlegest, unterleget, unterleg, unterlegend]
unterlegen  

1ụn|ter|le|gen <sw. V.; hat> [mhd. underlegen, ahd. untarleggen]:

1.etw. unter jmdn., etw. legen: [dem Patienten] ein Kissen u.


2.Worte, Texte, Äußerungen o. Ä. abweichend von ihrer beabsichtigten Intension (2) auslegen: er hat dem Text einen anderen Sinn untergelegt.


2un|ter|le|gen <sw. V.; hat>:

1. die Unterseite von etw. mit etw. aus einem anderen [stabileren] Material versehen: eine Glasplatte mit Filz u.


2.etw., bes. einen Film, mit Musik, mit einem Text versehen: eine Combo unterlegte die Modenschau mit dezenten Rhythmen.


3un|ter|le|gen <Adj.>: im Hinblick auf bestimmte Fähigkeiten, Merkmale, Stärke, Zahl schwächer, schlechter als andere: der körperlich -e Kämpfer; [dem Gegner] an Zahl u. sein; er ist ihr [geistig] u.; die alten Geräte sind den neuen natürlich technisch u.
unterlegen  

[sw. V.; hat]: 1. die Unterseite von etw. mit etw. aus einem anderen [stabileren] Material versehen: eine Glasplatte mit Filz u. 2. etw., bes. einen Film, mit Musik, mit einem Text versehen: eine Combo unterlegte die Modenschau mit dezenten Rhythmen.
unterlegen  

adj.
<V.t.; hat> unter etwas legen; wir haben der Henne Eier untergelegt; er legt einen Stein, ein Tuch unter
['un·ter|le·gen]
[unterlegener, unterlegene, unterlegenes, unterlegenen, unterlegenem, unterlegenerer, unterlegenere, unterlegeneres, unterlegeneren, unterlegenerem, unterlegenster, unterlegenste, unterlegenstes, unterlegensten, unterlegenstem, unterlege, unterlegst, unterlegt, unterlegen, unterlegte, unterlegtest, unterlegten, unterlegtet, unterlegest, unterleget, unterleg, unterlegt, unterlegend]

adj.
1 <V.t.; hat> mit einer Unterlage versehen; die Platte ist mit Kork unterlegt; einen Text mit einer Melodie ~den Text vertonen; einen Text mit einem anderen Sinn ~ ihm einen anderen Sinn geben;
2 <Adj.; meist präd.> nicht ebenbürtig; Ggs überlegen; jmdm. ~ sein jmdm. nicht gleichkommen; er ist ihr geistig weit ~; dem Gegner an Kraft ~ sein
[un·ter'le·gen]
[unterlegener, unterlegene, unterlegenes, unterlegenen, unterlegenem, unterlegenerer, unterlegenere, unterlegeneres, unterlegeneren, unterlegenerem, unterlegenster, unterlegenste, unterlegenstes, unterlegensten, unterlegenstem, unterlege, unterlegst, unterlegt, unterlegen, unterlegte, unterlegtest, unterlegten, unterlegtet, unterlegest, unterleget, unterleg, unterlegt, unterlegend]